16.03.2017
Quelle: pixabay.com

Der Antrag der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di auf Feststellung der Unwirksamkeit der Mitbestimmungsvereinbarung bei Zalando ist unzulässig. Das geht aus einem Beschluss des LAG Berlin-Brandenburg vom 10.2.2017 (6 TaBV 1585/16), der am 7.3.2017 veröffentlicht wurde, hervor.

14.03.2017
Quelle: pixabay.com

Eine unternehmerische Regel, die das sichtbare Tragen jedes politischen, philosophischen oder religiösen Zeichens verbietet, stellt keine unmittelbare Diskriminierung dar. Das hat der EuGH in zwei Urteilen vom 14.3.2017 (C-157/15, C-188/15) entschieden.

10.03.2017
Quelle: pixabay.com

Nach übereinstimmenden Medienberichten hat sich die Regierungskoalition auf Details bei der Reform des MuSchG geeinigt. Der Mutterschutz soll danach künftig auch für Schülerinnen, Studentinnen und Praktikantinnen gelten. Zudem will man Arbeitszeitbeschränkungen für Schwangere lockern und Mütter von behinderten Kindern soll mit der Reform vier Wochen länger Mutterschutz nach der Geburt gewährt werden, sodass sie insgesamt von zwölf Wochen Auszeit profitieren.

10.03.2017
Quelle: pixabay.com

Die Erwerbstätigenzahl hat im vergangenen Jahr mit 43,6 Millionen (plus 1,2 %) einen Höchststand erreicht. Das ließ auch das Arbeitsvolumen um 500 Millionen Stunden auf 59,4 Milliarden steigen, berichtet das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB).

08.03.2017
Quelle: pixabay.com

Obwohl Frauen in Spitzenpositionen von deutschen Unternehmen i. d. R. selten anzutreffen sind, glaubt laut einer Umfrage der Jobsuchmaschine Jobrapido der überwiegende Teil der Deutschen, dass sie genauso geeignet für Führungspositionen sind wie Männer.

06.03.2017
Quelle: pixabay.com

Lediglich 2 % der Studierenden und 3 % der Berufstätigen in Deutschland fürchten einen Verlust des Jobs aufgrund der Digitalisierung. Die meisten glauben laut der repräsentativen Continental „Karriere-Umfrage“ vielmehr, dass ihnen moderne Technologien dabei helfen, ihr Berufsleben besser mit dem Privat- und Familienleben zu vereinbaren. Gleichzeitig befürchten sie aber mehr Stress am Arbeitsplatz.

Seiten