Source: pixabay.com

Eine Lohnzahlung vom Konto des Sohnes des späteren Schuldners kann ausnahmsweise kongruent (d. h. übereinstimmend mit der Verpflichtung des Schuldners zur Entgeltzahlung) sein, wenn es sich um das Geschäftskonto des Arbeitgebers handelt und er das Entgelt während des gesamten Arbeitsverhältnisses über dieses gezahlt hat. Das entschied das BAG mit Urteil vom 22.10.2015 (6 AZR 538/14).

Das neue Arbeits-Handbuch Personal
Rezension aus der Praxis

Seiten