16.01.2018
Quelle: pixabay.com

Wegen der Eigenart der Arbeitsleistung von Lizenzspielern ist die Befristung ihrer Arbeitsverträge in der Fußball-Bundesliga nach § 14 Abs. 1 Satz 2 Nr. 4 TzBfG gerechtfertigt. Das hat das BAG soeben in einem Urteil vom 16.1.2018 (7 AZR 312/16) entschieden.

16.01.2018
Quelle: pixabay.com

Die Stelle einer kommunalen Gleichstellungsbeauftragten in Schleswig-Holstein darf ausschließlich für Frauen ausgeschrieben werden. Ein abgelehnter männlicher Bewerber kann daher keine Entschädigung nach dem AGG verlangen. Das geht aus einem am 11.1.2018 erschienen Urteil des LAG Schleswig-Holstein vom 2.11.2017 (2 Sa 262 d/17) hervor.

15.01.2018
Quelle: pixabay.com

Je höher der Bildungsabschluss, desto höher das Einkommen. Diese simple Rechnung stimmt nicht immer. In diversen akademischen Berufen gibt es weniger Lohn als in anderen nach betrieblicher Ausbildung.

11.01.2018
Quelle: pixabay.com

Ein Drittel der Antragsteller von Elterngeld haben sich zuletzt für das Elterngeld Plus entschieden. Zur Einführung dieser Leistung (Mitte 2015) lag die Zahl noch bei 13,8 %. Das geht aus einem Bericht des Bundesfamilienministeriums vom 10.1.2018 hervor, mit dem die Bundesregierung die im BEEG gesetzlich vorgesehene Berichtspflicht erfüllt. Grundlage für den Bericht sind Zahlen des Statistischen Bundesamts und Ergebnisse einer Umfrage unter Elterngeld Plus Beziehern.

09.01.2018
Quelle: pixabay.com

Und jährlich grüßt das Murmeltier… Auch dieses Jahr wollen wir von Ihnen wissen: Welcher war der beste AuA-Titel 2017? Zu gewinnen gibt es diesmal eine Krups KP 2305 Melody3 Dolce Gusto Kapselmaschine und zehn AuA Cartoon-Tischkalender. Wir drücken die Daumen und freuen uns auf Ihr Feedback.

Senden Sie Ihren Favoriten bitte per Mail an: aua.redaktion@hussberlin.de

Einsendeschluss ist Montag, der 12.2.2018. Viel Glück!

08.01.2018
Quelle: pixabay.com

Am 6.7.2017 ist das Entgelttransparenzgesetz in Kraft getreten und seit dieser Woche (6.1.2018) haben Arbeitnehmer einen gesetzlichen Auskunftsanspruch. Arbeitgeber sollten hierauf vorbereitet sein und richtig reagieren. Was sind die Voraussetzungen? Wieviel und welche Daten dürfen herausgegeben werden? Wie laufen die Verfahren ab?

Seiten