Der Arbeitsvertrag

Handbuch der Vertragspraxis und -gestaltung

Von Prof. Dr. Ulrich Preis (Hrsg.), 4. überarbeitete Aufl age, Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln 2011, 1.932 Seiten, Lexikonformat, gebunden, Preis: 149 Euro

Die Inhaltskontrolle vorformulierter Vertragsklauseln ist sowohl in der Personalabteilung als auch beim arbeitsrechtlichen Mandat nach wie vor ein großes Thema. Die Gerichte waren diesbezüglich in jüngerer Zeit sehr aktiv, so dass sich Preis veranlasst sah, gemeinsam mit seinen vier Autoren – bereits zwei Jahre nach Erscheinen der Vorauflage – eine neu bearbeitete und auf knapp 2.000 Seiten erweiterte Fassung herauszugeben.

 

Die 4. Auflage umfasst im Wesentlichen drei Teile: Der erste befasst sich mit den Grundlagen der Vertragsgestaltung. Hier werden neben methodischen Fragen die Grenzen der Vertragsgestaltung aufgezeigt sowie ein kurzer Überblick über sozial- und steuerrechtliche Aspekte gegeben. Im anschließenden 1.576 Seiten starken zweiten Teil fi ndet man leicht verständliche Kommentierungen zu über 60 alphabetisch sortierten Stichworten. Sie reichen von „Abtretungsverbote und Lohnpfändung“, „Außerdienstliches Verhalten“, und „Befristung“ über „Dienstwagen“ und „Haftung von Arbeitnehmer/Arbeitgeber“ bis hin zu „Sonderzahlungen (Boni)“, „Wettbewerbsverbote“ und „Zurückbehaltungsrechte“. Die Autoren untersuchen über 500 Vertragstypen und –klauseln auf ihre Wirksamkeit und Zweckmäßigkeit. Dabei zeigen sie deutlich auf, welche Formulierungen rechtssicher und welche Klauseln ungeeignet sind. Zahlreiche Fußnoten mit weiterführenden Verweisen auf Literatur und Rechtsprechung bieten dem interessierten Leser zudem die Möglichkeit, tiefer in die jeweilige Problematik einzusteigen. Im dritten Teil des umfangreichen Buchs sind vollständige Vertragsmuster abgedruckt. Hierzu zählt der „klassische Arbeitsvertrag“ ohne Tarifbezug in deutscher und englischer Sprache. Darüber hinaus enthält das Handbuch Musterverträge zu aus- gewählten Branchen. Ferner gibt es besondere Vertragsmuster für Arbeitsverhältnisse mit Führungskräften und Teilzeitbeschäftigten sowie zur Gestaltung der Rechtsverhältnisse im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung. Positiv fällt auf, dass jedem Stichwort eine – auf die Problematik abgestimmte – Auflistung des Schrifttums vorangestellt ist. Das Buch ist zudem gut strukturiert; wichtige Informationen sind durch Fettdruck hervorgehoben. Abgerundet wird es durch ein umfangreiches Literatur- und Stichwortverzeichnis. Leserfreundlich ist zudem die für einen Kommentar ungewöhnlich große Schrift.

 

Fazit: Das Handbuch von Preis ist für die Praxis uneingeschränkt zu empfehlen. Personalern und Arbeitsrechtlern bietet er gleichermaßen qualifizierte Unterstützung bei der Erstellung von Arbeitsverträgen – einem Feld, auf dem allzu leicht Fehler mit weit reichenden negativ en Konsequenzen für den Unternehmer begangen werden können. Kerstin Weingarten, Human Resource Managerin, Fachautorin, Kamen