Handbuch für Führungskräfte

Ein Praxisratgeber in Veränderungsprozessen

Von Dr. Christoph Abeln, Gabler-Verlag, Wiesbaden 2011, 240 Seiten, Preis: 39,95 Euro

„Change Agents“ oder „Agenten des Wandels“ – diese schon mehrere Jahrzehnte alten Begriffe aus dem Vokabular des Change Managements beschreiben die heutige Rolle von Führungskräften treffender denn je. Unter dem Eindruck eines scharfen internationalen Wettbewerbs sind Umstrukturierungen, Ausgliederungen und Zukäufe – also unterschiedliche Formen des organisatorischen Wandels – bereits zu einer neuen Konstanten im Berufsleben vieler Manager geworden. Viele dieser Veränderungsprozesse betreffen auch den eigenen Aufgabenbereich und die eigene berufliche Position derjenigen Führungskräfte, die den Wandel mitgestalten. In dieser Situation ist es für Führungskräfte vorteilhaft, mit dem „kleinen Einmaleins“ des Arbeitsrechts für Führungskräfte vertraut zu sein.

Der neu erschienene Band von Christoph Abeln bietet eine gelungene Einführung in dieses anspruchsvolle Thema. Geschrieben wurde es erkennbar nicht vom „Fachanwalt für Arbeitsrecht“ für seinen Anwaltskollegen. Vielmehr bedient der Autor die Zielgruppe der Führungskräfte selbst in klarer und gut verständlicher Weise. Er behandelt eine Vielzahl möglicher arbeitsrechtlicher „Wechselfälle des Berufslebens“. Eine fundierte anwaltliche Beratung kann und will das Buch für Führungskräfte, die in konkreten arbeitsrechtlichen Schwierigkeiten stecken, natürlich nicht ersetzen. Auf jeden Fall aber verschafft es dem Leser eine verlässliche und aussagefähige Erstauskunft in allen behandelten Rechtsfragen. Dazu zählen: die rechtliche Definition des „Leitenden Angestellten“, Grundlagen der Vergütung, Änderungs- und Kündigungsschutz bei Umstrukturierungen, Schutz vor Aufgabenänderungen, Chancen und Risiken bei Geschäftsführerverträgen und viele weitere Themen. Dass trotz der großen Verständlichkeit und der klaren, alltagsnahen Sprache die juristische Präzision nicht leidet, gehört zu den vielen Stärken des Buches. Fallbeispiele aus der Beratungspraxis des Autors (und seiner Kanzlei) lockern die vermittelten Inhalte auf und machen sie anschaulich.

 

Fazit: Das Buch hält noch mehr als sein Untertitel verspricht. Gut strukturiert und verständlich formuliert behandelt es alle wichtigen Rechtsfragen, die sich für angestellte Führungskräfte im Laufe ihrer Karriere stellen können. Fallbeispiele aus konkreten Veränderungsprozessen sind in die einzelnen Kapitel integriert und durchziehen das Buch gleichsam als „roter Faden“.

 

Ludger Ramme, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Führungskräfteverbands (ULA), Berlin