Literaturtipps

Der „Erfurter“ ist aus der juristischen und personalwirtschaftlichen Praxis nicht mehr wegzudenken. Seit der Erstauflage 1998 ist fast jährlich eine Neuauflage erschienen. Das belegt zum einen, dass das Arbeitsrecht wie kaum ein anderes Rechtsgebiet einem steten Wandel unterworfen ist.

Vertretung, Verfahren, Vollstreckung

Aus der bekannten Fachbuchreihe NomosProzessHandbuch ist nun die zweite Auflage des Titels „Prozesse in Arbeitssachen“ erschienen. Das umfangreiche Buch ist in übersichtliche zehn Abschnitte gegliedert.

Neues lernen für den Job

Wer im Job mitreden und mitentscheiden möchte, kommt um Wirtschaftswissen, IT-Kompetenzen und gutes Englisch nicht herum. Aber welche betriebswirtschaftlichen Abschlüsse helfen beim Karrieresprung? Wer kann einen MBA-Studiengang machen und wer einen IHK-Abschluss?

Wirtschaftskrise, Globalisierung, Wettbewerbsdruck – mit dem rasanten Wandel in der Wirtschaftswelt wächst der Veränderungsbedarf in Unternehmen. Change-Prozesse werden im Topmanagement beschlossen, aber von Führungskräften des mittleren Managements durchgeführt.

Wie professionelles Personalmanagement funktioniert und wie die Unternehmen davon profitieren

Die Personalbranche ist im Wandel. Externe Dienstleister erobern den Markt und verdrängen unternehmensinterne Abteilungen, die sich zunehmend Fragen nach ihrer Daseinsberechtigung gefallen lassen müssen. Hat die Funktion Human Resources in der bisherigen Form noch eine Existenzberechtigung?

Christian Scholz (Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Organisation, Personal- und Informationsmanagement der Universität des Saarlandes) ist es gemeinsam mit seinen 92 Autorinnen und Autoren gelungen, ein Lexikon zusammenzustellen, das in dieser Form sicherlich einzigartig ist.

Seiten