29.08.2017
Quelle: pixabay.com

Das BMAS hat Mitte August die Förderrichtlinie Zukunftsfähige Unternehmen und Verwaltungen im digitalen Wandel veröffentlicht. Ab sofort können Fördermittel für die Einrichtung neuer Lern- und Experimentierräume beantragt werden.

24.08.2017
Quelle: pixabay.com

Betriebe haben nach § 17 VTV (Tarifvertrag über das Sozialkassenverfahren im Baugewerbe vom 3.5.2013 in der Fassung vom 10.12.2014) auch dann zur Aufbringung der tariflichen Leistungen im Berufsbildungsverfahren einen jährlichen Beitrag (sog. Ausbildungskostenumlage) von mindestens 900 Euro zu zahlen, wenn sie keine gewerblichen Arbeitnehmer beschäftigen. Für Streitigkeiten, die sich aus dieser Regelung ergeben, sind die ordentlichen Gerichte zuständig, wenn der zur Zahlung aufgeforderte Betrieb keine Arbeitnehmer beschäftigt.

22.08.2017
© Francesco83/Fotolia.com

Obwohl die Mehrheit der deutschen Firmen Behinderte, chronisch Kranke und dauerhaft gesundheitlich eingeschränkte Mitarbeiter beschäftigt, variiert die Inklusionsquote von deutschen Unternehmen stark. Etwa 80 % von ihnen haben Mitarbeiter mit Handicap eingestellt. Trotzdem stellten der Medizinprodukte-Hersteller Coloplast GmbH zusammen mit dem IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung in einer Befragung ein enormes Ungleichgewicht fest. Bei der Studie wurden 527 Führungskräfte befragt.

Je größer das Unternehmen, desto höher die Inklusionsrate

18.08.2017
Quelle: pixabay.com

Die Verdachtskündigung eines Arbeitnehmers kommt nur unter engen Voraussetzungen in Betracht. An diesen fehlt es etwa dann, wenn beim Verdacht eines Diebstahls- oder Eigentumsdelikts gegen den Arbeitgeber die Täterschaft Dritter nicht mit hinreichender Sicherheit auszuschließen ist. Das stellt des LAG Hamm in einem Urteil vom 14.8.2017 (17 Sa 1540/16) im Einklang mit der in diesen Fällen gängigen Rechtsprechung klar.

17.08.2017
Quelle: pixabay.com

Eine Anfang Juli 2017 veröffentlichte Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) besagt, dass jeder dritte Betrieb versucht, rentenberechtigte Mitarbeiter weiter zu beschäftigen. Dies gelingt meist durch flexiblere und kürzere Arbeitszeiten.

15.08.2017
© immaginario75/Fotolia

Arbeitsschutz und Gefährdungsbeurteilung gewinnen in der Praxis an Bedeutung. Sie werden von einer Vielzahl gesetzlicher und sonstiger Vorschriften flankiert und machen dem Praktiker die Handhabung oft schwer. Das Ende Juli 2017 in erster Auflage erschienene Buch von RA und Fachanwalt für Arbeitsrecht Dr. Markus Diepold sowie RA und Fachanwalt für Arbeitsrecht Matthias Stelzer leistet Abhilfe.

14.08.2017
Quelle: pixabay.com

Der im Bildungszeitgesetz des Landes Baden-Württemberg (BzG BW) gebrauchte Begriff „politische Weiterbildung“ ist weit auszulegen. Das geht aus einem Urteil des LAG Baden-Württemberg vom 9.8.2017 (2 Sa 4/17) hervor.

11.08.2017
Quelle: pixabay.com

Das Gesetz zur Umsetzung aufenthaltsrechtlicher Richtlinien der EU zur Arbeitsmigration ist am 1.8.2017 in Kraft getreten. Es soll nach Informationen des BMI international tätigen Unternehmen den Einsatz ihres Personals in Deutschland erleichtern. Gleichzeitig wurden die Zuwanderungsregeln für Forscher und Studierende deutlich verbessert.

09.08.2017
© studiostoks/stock.adobe.com

Anhand von knapp 5.000 Gehaltsdaten hat das Hamburger Vergleichsportal gehalt.de die Vergütungsstruktur von Geschäftsführern in verschiedenen Branchen untersucht. Das Ergebnis zeigt, dass im Bankwesen Spitzengehälter gezahlt werden. Im Einzelhandel verdienen Geschäftsführer hingegen am wenigsten.