13.12.2017
© adisa/stock.adobe.com

Im Jahr 2017 konnten sich die 17 Millionen tariflich beschäftigten Arbeitnehmer in Deutschland mehr leisten als 2016. Allein die Löhne stiegen stärker als in den vergangenen Jahren. Zum Vorjahreszeitraum bedeutete dies eine Steigerung um 2,3 % inkl. Sonderzahlungen. Zwar gab es 2014 ein deutlicheres Plus von 3,2 %, 2015 betrug die Steigerung aber „nur“ 2,1 % und 2016 glatte 2 %. Das geht aus Zahlen des Statistischen Bundesamts hervor.

07.12.2017
Quelle: pixabay.com

Beim Thema regelmäßige Mitarbeitergespräche gehen die Meinungen befragter Arbeitnehmer weit auseinander: Für die einen ist es sinnvolles Instrument, für die anderen nur ein Alibigespräch. Das zeigt die jüngste Talents-&-Trends-Befragung der Outplacement- und Karriereberatung von Rundstedt.

05.12.2017
Quelle: pixabay.com

Die Gründe fürs Blaumachen sind so vielfältig wie die Anzahl der jährlichen Krankschreibungen, ohne krank zu sein: Mobbing, Notwehr, Langeweile oder Überlastung werden genannt. Ein schlechtes Gewissen hat ein Großteil der Mitarbeiter dennoch nicht.

27.11.2017
Quelle: pixabay.com

Während der Süden der Republik boomt, sieht es im Osten eher trist aus. Äquivalent entwickeln sich auch die Arbeitsmärkte der jeweiligen Regionen bis zum Jahr 2035. Aktuelle Ergebnisse regionalspezifischer Untersuchungen in der neuen Ausgabe der Reihe „BIBB REPORT“ der Qualifikations- und Berufsfeldprojektionen des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) und des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) belegen dies.

24.11.2017
Quelle: pixabay.com

In eigener Sache: Die AuA-Redaktion sucht für die kommenden 18 Monate einen Volontär (m/w) mit Kenntnissen im Arbeitsrecht. Wir bieten eine abwechslungsreiche Ausbildung in Vollzeit als Redaktionsvolontär/in in einem modernen Fachverlag. Als Teil eines kleinen Redaktionsteams wird das Handwerkszeug eines Fachredakteurs erlernt. Gefragt sind eine gute Ausdrucksweise und sprachliches Geschick sowie fundierte juristische Fachkenntnisse.

23.11.2017
© www.michaelreitz.de

Bei Themen wie Vereinbarkeit von Familie und Beruf oder Work-Life-Balance kommen uns sofort Bilder von Müttern und ihren Kindern in den Kopf. Wo aber bleiben die Väter?

13.11.2017
Quelle: pixabay.com

Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung (sog. Wirtschaftsweisen) hat eine Lockerung des ArbZG gefordert.

10.11.2017
Quelle: pixabay.com

Die Automobilbranche übt trotz der aktuellen Vertrauenskrise eine hohe Anziehungskraft auf Young Professionals aus, wie ein Ranking des Beratungsunternehmens Universum zeigt. Audi, BMW, Daimler und Porsche gehören zu den fünf beliebtesten Arbeitgebern von Studenten der Wirtschaftswissenschaften und dem Ingenieurwesen.

08.11.2017
© www.michaelreitz.de

Die Legislaturperiode der dritten Großen Koalition in der Bundesrepublik ist zu Ende. In dieser Zeit haben der nationale und der europäische Gesetzgeber im Arbeitsrecht eine Vielzahl an Neuregelungen getroffen. Auch die Rechtsprechung der nationalen und europäischen Gerichte war rege. Zeit also für einen Rück- und einen Ausblick. Chefredakteur Volker Hassel hat mit Arbeitsrechtsexperten aus der Praxis gesprochen.

07.11.2017
Quelle: pixabay.com

Eine Umfrage unter 2.700 Studierenden zum Thema Sinn, Sicherheit und Stress zeigt deutlich, dass die heutige Generation der Studierenden und Absolventen einen selbstbewussten Umgang mit sich, dem Beruf und dem Unternehmen pflegen, für das sie während und nach dem Studium arbeiten.