Montag, 4. Mai 2015

Arbeitnehmer wünschen sich mehr Freizeit

(c) Claudia Hautumm / pixelio.de

Die Mehrheit unter den Befragten einer Arbeitnehmerstudie von Xing und Statista wollen mehr vom Leben und in der Woche fünf Stunden weniger arbeiten. Zudem würden Akademiker mit überdurchschnittlichem Verdienst auf einen Teil ihres Gehalts verzichten. Voraussetzung dafür ist aber eine positive Arbeitsatmosphäre und mehr Selbstbestimmung im Job. Damit setzen sie andere Prioritäten als der Rest der Arbeitnehmerschaft. Insgesamt haben 44 % aller Berufstätigen kein Problem mit dem Verzicht auf Flexibilität zugunsten eines höheren Gehalts. Das kommt hingegen für Menschen mit einem Hochschulabschluss nicht in Frage. Thomas Vollmoeller von Xing macht deshalb deutlich: „ Wissensarbeiter sind anspruchsvolle Mitarbeiter. (…) Pointiert gesagt, sind Begriffe wie Normalarbeitsverhältnis, Telearbeit und Bildschirmarbeitsverordnung nicht geeignet, den Erwartungen der Wissensarbeiter gerecht zu werden.“

Eine weitere Erkenntnis der Studie ist: Auch Vorgesetzte spielen eine wichtige Rolle für die Zufriedenheit innerhalb der Belegschaft. Immerhin bewertet die Hälfte der Arbeitnehmer ihren Chef durchweg positiv. Besonders gut kommt die Kommunikation an, die von 55 % als gut oder sehr gut bewertet wird. Aber auch die Erreichbarkeit und Unterstützung sowie Wertschätzung gegenüber den Angestellten findet Anklang.