Montag, 23. Juli 2012

Bachelor verdienen mehr als Master

©PIXELIO/Gerd Altmann

Wer hätte das gedacht? Das Einstiegsgehalt von Bachelor-Absolventen ist höher als von Berufseinsteigern mit einem Master-Abschluss. Dies geht aus der „Hochschul-Recruiting-Studie 2012“ von Jobware hervor.

In der Studie hat man die durchschnittliche Bezahlung nach Studienabschluss erfasst. Demnach verdienen junge Absolventen mit einem Bachelor-Abschluss durchschnittlich 41.800 Euro. Master-Absolventen kommen zwar auf 44.800 Euro, wobei diese noch auf zwei Jahresgehälter verzichten, um den Master zu erwerben.

Bei gleichbleibendem Gehaltsabstand, einem Erwerbsleben von 40 Jahren und einer Renditeerwartung von 7 % liegt der Barwert des Bachelors damit rd. 43.500 € über dem des Masters. Steuern und Sozial- abgaben hat man in der Studie nicht betrachtet. „Ein solch gewaltiger Betrag muss erst einmal wieder aufgeholt werden“, stellt Jobware-Geschäftsführer Dr. Wolfgang Achilles fest.

Auch auf dem Arbeitsmarkt haben Bachelor-Absolventen Chancen: Rund 70 % aller Unternehmen haben in 2011 Bachelorabsolventen eingestellt. Sie werden in Unternehmen aller Größenordnungen gleichermaßen geschätzt, so ein weiteres Ergebnis der Studie.