Mittwoch, 7. Februar 2018

Einigung zwischen Lufthansa und ver.di

Quelle: pixabay.com

Lufthansa und ver.di haben sich über einen Tarifvertrag für die ca. 28.000 Bodenbeschäftigten geeinigt. Ruhe kehrt damit bei dem Unternehmen aber wohl nicht ein.

Nach übereinstimmenden Meldungen sollen die Mitarbeiter bei einer Laufzeit von 33 Monaten eine Lohnerhöhung von 6 % erhalten. Die Gehälter steigen rückwirkend ab dem 1.2. um 3 %. Am 1.3.2019 ist wiederum eine Steigerung in gleicher Höhe geplant.

Ob auch über Flexibilisierungsmodelle wie bei den Tarifverhandlungen zwischen Südwestmetall und IG Metall – über die wir berichteten – gesprochen wurde, ist nicht bekannt.   

Zum jetzigen Zeitpunkt hat die Lufthansa mit allen Beschäftigungsgruppen Tarifverträge abgeschlossen. Allerdings laufen teilweise die Verträge mit der Ufo-Gewerkschaft über die Flugbegleiter im Jahr 2018 aus. Streiks wurden bereits für Anfang 2019 angedroht. Zudem hatte die Lufthansa nach jahrelangem Tauziehen eine Einigung mit der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit erzielt. Der momentane Frieden wird damit wohl eher von kurzer Dauer sein.

Noch kein Abonnent von Arbeit und Arbeitsrecht (AuA)? Hier können Sie drei Ausgaben kostenfrei testen!