Dienstag, 10. Juli 2012

Fast die Hälfte aller Berufstätigen arbeitet im Urlaub

©PIXELIO/Kigoo Images

Im Urlaub möchte man wohl vor allem Eines: sich entspannen und Abstand vom Berufsleben haben. Dies gilt aber nach einer neuen weltweiten Umfrage des Bürodienstleiters Regus nur für gut die Hälfte der Beschäftigten in Deutschland.

Denn 49 % der befragten deutschen Erwerbstätigen hätten vor, in ihrem Urlaub bis zu drei Stunden täglich zu arbeiten. Fast jeder zehnte Berufstätige wolle sogar mehr als drei Stunden arbeiten bzw. eine abgespeckte Version des Arbeitsalltags im Urlaub durchführen.

"Deutsche Mitarbeiter nehmen dabei nicht nur zu viel Arbeit mit in den Urlaub, sie verbringen auch übermäßig viel Zeit mit ihren Smartphones und Netbooks", heißt es in der Studie.

Im weltweiten Vergleich gebe es noch andere Extreme. So würden sich in China 44 % der Befragten auch im Urlaub bzw. in der Freizeit mehr als drei Stunden dem Berufsleben widmen. Dieser Wert liege in Indien bei 27 %, in Japan bei 21 % und in den USA bei 17 %.