Dienstag, 8. November 2016

Jede zweite Führungskraft mit Dienstwagen unterwegs

Quelle: pixabay.com

In Deutschland fährt knapp die Hälfte (47 %) der leitenden Angestellten ein Firmenauto. Nicht überraschend: Der Vertrieb hat den größten Dienstwagenanteil. Das sind die Ergebnisse des „Firmenwagenmonitor 2016“ von Compemnsation Partner (untersucht wurden 419.424 Arbeitsverhältnisse). Zudem fand man heraus, dass die beliebteste Marke Volkswagen ist und Finanzdienstleister die teuersten Autos fahren.

Fachkräfte im Vertrieb erhalten am häufigsten einen Firmenwagen (22 %), es folgen Beschäftigte in der Technik (13,5 %) und IT (10,01 %). Der Bereich Einkauf und Logistik kommt auf 4,4 %, Controller auf 3,9 % und Wirtschaftsprüfer haben lediglich einen Dienstwagenanteil von 2,9 %. Führungskräfte hingegen weisen grundsätzlich einen sehr hohen Anteil auf: 78,2 % der Vertriebsleiter, 72,4 % der Niederlassungsleiter und 68,2 % der Geschäftsführer besitzen einen Wagen auf Firmenkosten.

Wirft man einen Blick auf den durchschnittlichen Bruttolistenpreis, liegen andere Branchen vorn: Beschäftigte in der Finanzdienstleistung fahren die teuersten Autos (49.333 Euro), gefolgt von Messebetreibern (48.490 Euro) und Bankkaufleuten mit 47.319 Euro. Beliebteste Marke ist Volkswagen mit einer Verbreitung unter allen Dienstwagen von 28,3 %. Dahinter reihen sich Audi (18,7 %), BMW (13 %) und Mercedes mit 8,3 % ein.