Freitag, 15. August 2014

Pendeln für den Traumjob - Wie lange?

(c) Erich Westendarp / pixelio.de

Mehr als die Hälfte der deutschen Arbeitnehmer will höchstens 30 Minuten für den Traumjob pendeln. Nur 9 % würden mehr als eine Stunde investieren. Das sind die Ergebnisse einer Befragung des Online-Karriereportals Monster.

Grundsätzlich sind viele Beschäftigte bereit, eine gewisse Zeit für die Strecke zum Arbeitsplatz aufzuwenden. Mehr als die Hälfte würde dabei eine Anfahrt von 15 bis 30 Minuten akzeptieren; jeder Dritte höchstens eine Stunde. Ein Arbeitsweg von eineinhalb Stunden wäre nur noch für jeden zwanzigsten Befragten in Ordnung. Eine noch längere Fahrtzeit zum Dienst würden lediglich 4 % der Befragten mitmachen.

Grund dafür ist, dass die Work-Life-Balance für Mitarbeiter eine immer größere Rolle spiele, erklärt Bernd Kraft (Vice President General Manager Central Europe). Viele wollen ihre Zeit nicht durch lange Fahrten ins Büro verbrauchen. Unternehmen sollten Bewerbern und Beschäftigen deshalb mit flexiblen, unterstützenden Konzepten entgegenkommen und damit ihre Arbeitgebermarke stärken.