Die Seite wurde nicht gefunden.

Suchergebnisse

Rechtsmittel über Telefax

das ihn verurteilende arbeitsgerichtliche Urteil zugestellt. Am 12. Februar 1998 legte er per Telefax Berufung ...

| 06.02.2015 - 10:13

Keine Kombination von Widerruf und Freiwilligkeit

damit der Arbeitnehmer erkennen kann, was ggf. "auf ihn zukommt" (BAG v. 12.1.2005- 5 AZR 364/04, AuA 3/05, S. ... nicht wegen "Widersprüchlichkeit" unwirksam sein (LAG Düsseldorf v. 30.11.2005- 12 Sa 1210/05), so dass eine Klärung durch das BAG ...

| 06.02.2015 - 10:13

Formularmäßige Vereinbarung einer Vertragsstrafe

Der Beklagte kündigte zum 31.12.2003. Die Klägerin stellte ihn unter Hinweis auf das Wettbewerbsverbot ... von der Arbeit frei; außerdem untersagte sie ihm jegliche Kontaktaufnahme zu ihren Mandanten. Bis zum 31.12 ...

| 06.02.2015 - 10:13

Ausbildungsverhältnis und Betriebsübergang

von sechs Wochen hinaus entfällt. Die Beschränkung in § 12 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2a BBiG a.F. (§ 19 Abs. 1 Nr. 2a BBiG ... § 12 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 a BBiG a.F. zur Fortzahlung der Vergütung verpflichtet. Die Klägerin ... zu einem Vergütungsanspruch des Azubi auch über § 12 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 a BBiG a.F. (Fortzahlungsanspruch bei Ausfall ...

| 06.02.2015 - 10:13

Arbeitsverhältnis und Ausbildungsprobezeit

oder gegen Treu und Glauben vorliegt, ist sie jederzeit möglich (LAG Berlin v. 12.10.1998- 9 Sa 73/98, LAGE § 13 ... 13.12.1976- 2 Ga 34/76, ArbuR 1977, S. 123). Praxistipp:  Es ist dem Ausbildenden anzuraten, die gesetzliche ...

| 06.02.2015 - 10:13

Mit oder ohne Überstundenzuschlag?

Tatsächlich arbeitete er mindestens seit November 1998 täglich 12 Stunden. Dabei erhielt er für die ersten 7,8 Stunden ... meinte indes, ihm stehe eine Entgeltfortzahlung auf der Basis von 12 Stunden pro Tag nebst ... auf das Basis von 12 täglichen Arbeitsstunden ohne Überstundenzuschlag zu. Beide Parteien legten Revision ein. ...

| 06.02.2015 - 10:13

Seiten