Vereinbarkeit von Pflege und Beruf

Das Pflege- und Familienpflegezeitgesetz in der Praxis

Von Dr. Nicolai Besgen, Kerstin Plack, Dr. Anita Schmitz-Witte, GDA • Kommunikation – Gesellschaft für Marketing u. Service der Deutschen Arbeitgeber mbH, Berlin 2014, 172 Seiten, Softcover, Preis: 24,90 Euro

Angesichts der demografischen Entwicklung wird die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf zwangsläufig an Bedeutung gewinnen. Vor diesem Hintergrund sind bereits zum 1.1.2008 das Pflegezeitgesetz (PflegeZG) und zum 1.1.2012 das Familienpflegezeitgesetz (FPfZG) in Kraft getreten. Viele unübersichtliche Vorgaben erschweren jedoch nicht selten einen praxisgerechten Umgang mit den möglichen Freistellungsoptionen.

Das Praxishandbuch von Besgen, Plack und Schmitz-Witte gibt eine Übersicht über die einzelnen Pflegezeitmodelle und beinhaltet zahlreiche Beispiele sowie Tipps und Hinweise. Die Autoren geben Hilfestellungen für die betriebliche Praxis, indem sie den Umgang mit Fragestellungen aus diesem neuen Gebiet erleichtern. Insbesondere das FPfZG sorgt mit detaillierten und unübersichtlichen Vorgaben häufig für Verwirrung.
Das Buch stellt Gesetzestexte und Muster (u. a. Teilzeitvereinbarung während der Pflegezeit, Ablehnung einer teilweisen Freistellung während der Pflegezeit, Antrag auf Pflegezeit, Vereinbarung einer Familienpflegezeit) für den schnellen Zugriff zur Verfügung, die auch elektronisch im Downloadbereich der „Arbeitgeber- Bibliothek“ abrufbar sind.

Fazit: Das Praxishandbuch informiert übersichtlich zu den Rechten, wichtigsten Definitionen und Begrifflichkeiten zur (Familien-)Pflegezeit. Mit zahlreichen Beispielen, Tipps, Hinweisen und Mustern ist es sofort in der Praxis einsetzbar.