Heftinhalt

© James Steidl/stock.adobe.com
Befristete Teilzeit und Rückkehranspruch – Brückenteilzeit

Der Bundestag hat das „Gesetz zur Weiterentwicklung des Teilzeitrechts – Einführung einer Brückenteilzeit“ beschlossen. Der Bundesrat hat dem Gesetz zugestimmt, so dass es am ersten Tag des auf die Verkündung folgenden Kalendermonats in Kraft tritt.

Weitere Themen sind: 
  • Betriebsratsmitglieder: Was geht, was geht nicht? – Freistellung und Teilzeit
  • Reisezeit, Umkleidezeit, Rufbereitschaft – Was ist Arbeitszeit?
  • Möglichkeiten und Grenzen des Arbeitsrechts – Externe Personalpools
  • Studie: Bedarfe, Herausforderungen und Lösungen – HR und Gesundheitsmanagement in der Arbeit 4.0
  • Zukunft der Arbeit – Bleibt alles anders
  • Studie zu Expats – Integration ausländischer Fachkräfte
  • Personalabteilungen tragen zur Unternehmensstrategie bei – Arbeiten mit Planstellen
  • „Außertarifliche“ und „übertarifliche“ Angestellte – Einhaltung des tariflichen Abstandsgebots?
Rechtsprechung: 

Natürlich finden Sie im Heft wieder aktuelle Rechtsprechung vom Bundesarbeitsgericht und den Landesarbeitsgerichten, leicht verständlich kommentiert, z. B. zu den Themen

  • Neues aus Europa: Urlaub muss genommen werden (EuGH)
  • Kein Verwertungsverbot: Späte Auswertung offener Videoüberwachung (BAG)
  • Vergütungspflicht für Umkleidezeiten bei auffälliger Dienstkleidung (BAG)
  • Vertragliche Bezugnahmeklausel: „Neuvertrag“ bei Änderungskündigung (BAG)
  • Mindestlohn: Sonn- und Feiertagszuschläge (BAG)
  • Arbeitspflicht nach Stellung eines Auflösungsantrags (BAG)
  • Anrechnung einer tariflichen Anwesenheitsprämie auf den Mindestlohn (BAG)
  • Kündigung wegen Drohung mit Selbstmord sowie Amok (BAG)
  • Abfindungsvergleiche nicht ohne Steuerberater abschließen (LAG Köln)

zur Einzelheftbestellung

 

Im nächsten Heft: 

Personalentwicklung/New Work
Berufseinführende, -begleitende und arbeitsplatznahe Aus- und Weiterbildung der Belegschaft gewinnt immer mehr an Bedeutung. Arbeit 4.0 und New Work tun ihr Übriges. Wie sehen geeignete Konzepte aus und wie kann man die erzielten Ergebnisse messen? Zudem treiben Arbeitgeber die Fragen um, ob sich das Invest wirklich für alle Mitarbeiter lohnt und ob es andersherum Möglichkeiten gibt, sie zur Weiterbildung zu verpflichten.

Geheimnisse ausreichend geschützt?
Im August wurde der Gesetzentwurf für mehr Rechtssicherheit beim Schutz von Geschäftsgeheimnissen beschlossen. Durch das neue Gesetz werden strengere Anforderungen gelten, so dass derjenige, der seine Geschäftsgeheimnisse zukünftig nicht oder nicht ausreichend schützt, Gefahr läuft, auf einem etwaigen Schaden sitzen zu bleiben. Was bedeutet die neue Rechtslage für Arbeitgeber und welche Handlungen sind zu ergreifen?

DSGVO – Bedeutung für die bAV
Arbeitgeber müssen die neuen Anforderungen des Beschäftigtendatenschutzes auch im Rahmen der betrieblichen Altersversorgung (bAV) beachten. Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten stellt immer hohe Anforderungen an alle Beteiligten. Ein ganzheitliches Datenschutzkonzept im Sinne eines Managementsystems ist dringend angeraten.