Institutsvergütungsverordnung 3.0

Die Reise der Vergütungssysteme geht weiter
Die Institutsvergütungsverordnung hat mit der im August 2017 veröffentlichten Neufassung ihr drittes Kleid („IVV 3.0“) erhalten. Die BaFin hat im Februar die Auslegungshilfe zur IVV 3.0 veröffentlicht, die der Praxis das Verständnis und die Erwartungshaltung der Behörde zur Umsetzung der einzelnen regulatorischen Vorgaben der IVV 3.0 nahebringt. Was sind die wichtigsten Neuerungen für die Vergütungssysteme von Instituten?
1105
 Bild: conorcrowe/stock.adobe.com
Bild: conorcrowe/stock.adobe.com

1 Anwendungsbereich

Die regulatorischen Vorgaben der IVV erfassen alle Vergütungsbestandteile, die ein Mitarbeiter i. S. d. § 2 Abs. 7 IVV 3.0 für seine Tätigkeit für das einzelne Finanz-Institut erhält. Der Mitarbeiterbegriff erfasst alle Arbeitnehmer und sonstigen Personen, die das Institut für seine Bankgeschäfte bzw. bei der Erbringung von Finanzdienstleistungen einsetzt. Ausgenommen sind gem. § 2 Abs. 7 Satz 3 IVV 3.0 Handelsvertreter nach § 84 Abs. 1 HGB sowie Beamte und Praktikanten in einem Pflichtpraktikum.

Weiterlesen mit AuA-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie AuA-Digital oder AuA-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Dr. Lars Hinrichs

Dr. Lars Hinrichs
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht, KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Hamburg

Christine Hansen

Christine Hansen
Rechtsanwältin, Fachanwältin für Arbeitsrecht, KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Berlin

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Institutsvergütungsverordnung 3.0
Seite 430 bis 433
Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Der vorformulierte Arbeitsvertrag eines Profifußballtrainers schloss für den Fall seiner Freistellung den Anspruch auf variable Vergütung

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

1 Hintergrund

Nach einer langwierigen politischen Diskussion unter Einbindung der Sozialpartner in den Mitgliedstaaten ist die in die Jahre gekommene

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

1 Fristberechnung

Bislang noch nicht final geklärt ist die Frage, wie die Fristen sowohl zur HÜD als auch zu Equal Pay zu berechnen sind.

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

1 Vergütungsoptimierung sorgt für Mitarbeitermotivation

Die Diskrepanz zwischen dem Nettogehalt des Arbeitnehmers und den Lohn- bzw

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

1 Festsetzen der Vorstandsvergütung

Vorstandsvergütung ist nicht nur ein nationales Thema. So wurde am 17.5.2017 die Richtlinie 2017/828/EU

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

1 Tarifvertragliche Optionssysteme

Die mit dem Gesetz eingeführten Optionssysteme sollen eine automatische Entgeltumwandlung erlauben. Der