Liebe Leserinnen und Leser,

1105
 Bild: David Schwarzenberg/Pixabay
Bild: David Schwarzenberg/Pixabay

das Thema Gesundheit beschäftigt uns derzeit mehr denn je. Was aber langfristig und abseits der aktuellen Corona-Pandemie für Arbeitgeber noch zu tun ist, beleuchten wir in dieser Ausgabe ausführlich.

Im Titelthema (S. 504 ff.) widmen sich die Autoren dem Betrieblichen Gesundheitsmanagement und zeigen zunächst ganz grundsätzlich auf, welchen Nutzen vor allem Unternehmen selbst von gesunden Mitarbeitern haben und welche Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats zu beachten sind. Exemplarisch gehen sie dann detailliert auf den Betriebssport ein. Dieser präventive Ansatz sorgt nicht nur für gesunde Arbeitnehmer, sondern auch für Motivation und ein „Wir-Gefühl“ innerhalb der Belegschaft. Vielleicht kann das sogar vor einem Dilemma bewahren, vor dem viele Arbeitgeber stehen: Was tun bei häufigen Kurzzeiterkrankungen? Unser Beitrag hierzu (S. 512 ff.) stellt zwar zunächst dar, wie man bei einer Kündigung vorgehen sollte, setzt aber zurecht den Schwerpunkt auf Prävention.

Sie sehen also, Unternehmen stehen bei der Mitarbeitergesundheit – schon in eigenem Interesse – in der Pflicht. So zieht das Thema weitere Kreise: Eine Ursache für Demotivation, häufige Fehlzeiten und schlechte Stimmung im Betrieb kann Mobbing sein. Welche Pflichten auf Arbeitgeberseite bestehen und wie Führungskräfte sowohl präventiv als auch im Fall der Fälle vorgehen müssen, lesen Sie ab S. 522.

Andreas Krabel

Andreas Krabel
Chefredakteur, Arbeit und Arbeitsrecht
AnhangGröße
Beitrag als PDF herunterladen150.84 KB

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Liebe Leserinnen und Leser,
Seite 497
Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Mit Schreiben vom 20.4.2021 hat das BMF umfassend zur steuerlichen Anerkennung von Arbeitgeberleistungen im Bereich der

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

eigentlich sollten in diesen Tagen die üblichen HR-Frühjahrsmessen und -Veranstaltungen stattfinden. In diesem Heft war ein Messespecial