Verhaltensbedingte Kündigung und Abmahnung

Tätlichkeiten: Psychische Störungen, Notwehr, Gleichbehandlung
Bei tätlichen Auseinandersetzungen zwischen Beschäftigten kommen verhaltensbedingte Kündigungen wegen Störung des Betriebsfriedens in Betracht. Was aber ist, wenn die Mitarbeiter mit psychischen Störungen oder Notwehr argumentieren?
1105
Bild

1 Der Arbeitnehmer beruft sich auf psychische Störungen

Neben Überlegungen zur Verhältnismäßigkeit und zu Abmahnungen (dazu Helml, AuA 9/18, S. 512 ff.) können bei Tätlichkeiten in der betrieblichen Praxis erhebliche Probleme entstehen, wenn sich der Arbeitnehmer auf psychische Störungen anlässlich der begangenen Tat beruft. Diese werden zumeist darin liegen, dass in vielen Situationen, auch durch Einholung eines – zumeist später erstellten – psychiatrischen Gutachtens, die Frage der Störungen und der Auslöser hierfür nicht eindeutig beurteilt werden kann.

Weiterlesen mit AuA-PLUS

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie AuA-PLUS.

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Dr. Ewald Helml

Dr. Ewald Helml
Direktor des ArbG Rosenheim, Dozent für Arbeitsrecht bei der Referendarausbildung, Autor zahlreicher Veröffentlichungen

· Artikel im Heft ·

Verhaltensbedingte Kündigung und Abmahnung
Seite 584 bis 588
Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

1 Statistik

Nach statistischer Erhebung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales wurden bundesweit im Jahr 2018 bei den erstinstanzlichen

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

1 Was ist emotionale Intelligenz?

Jahrelange Erfahrungen im Umgang mit der emotionalen Intelligenz haben gezeigt, dass gerade wenn es um das

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Die Vorteile liegen auf der Hand

Angesichts der strengen Anforderungen, die die Rechtsprechung an die Wirksamkeit einer arbeitgeberseitigen

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Eine bei einer Rundfunkanstalt beschäftigte Sekretärin war tariflich ordentlich unkündbar. 2002 wurde eine paranoid-halluzinatorische

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Definition

1997 wurde „Mobbing“ vom BAG als „systematisches Anfeinden, Schikanieren oder Diskriminieren von Arbeitnehmern

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

1 „Das ist so mühsam“

Ärgern Sie sich, wenn Arbeitnehmer lieber jammern als motiviert ein Projekt abzuwickeln? Spüren Sie, dass in Ihrer Firma viel