Literaturtipp: Arbeitsrecht

Von Prof. Dr. Arnd Diringer
Wiley-VCH
Weinheim 2019
366 Seiten
Preis: 16,99 Euro

Wer wissen will, wie ein Unternehmen funktioniert, sollte sich auch im Arbeitsrecht auskennen­. Deshalb ist es Teil vieler Studiengänge jenseits der Rechtswissenschaften. Häufig haben diese Studenten Probleme mit dem Fach, aber Hilfe naht: Prof. Dr. Arnd Diringer erklärt in diesem Buch auf den Punkt gebracht, was man über Arbeitsrecht wissen sollte. Er erläutert die wichtigsten Punkte von Begriffen und Systematik des Arbeitsrechts, über Anbahnung eines Arbeitsverhältnisses, Rechte und Pflichten von Arbeitnehmern bis zur Beendigung einer Tätigkeit. Mit vielen Beispielen und Übungsfragen lässt sich das frisch erworbene Wissen testen und festigen­.

Diringer lehrt an der Hochschule Ludwigsburg und leitet dort die Forschungsstelle für Arbeitsrecht. Er ist Mitglied im Beirat des Bundes­verbands der Arbeitsrechtler in Unternehmen (BVAU), Mitinitiator des Online-Portals Experten­forum Arbeitsrecht (#EFAR), Lehrbeauftragter an der Dualen Hochschule Baden Württemberg und Autor zahlreicher Veröffentlichungen. Vor seiner Berufung war er u. a. als Leiter Zentrale Dienste Arbeits- und Tarifrecht einer privaten Krankenhausgruppe, Leiter Personal eines Versicherungsunternehmens und Rechtsanwalt tätig.

Fazit: Dieses Buch ist eine gute Hilfe für alle, die schnell und nicht allzu tief in das Arbeitsrecht einsteigen wollen/müssen. Es ist vor allem für Studenten nichtjuristischer Studiengänge zu empfehlen.

Das Jahresabo bietet 12 Ausgaben der Zeitschrift, 1 gratis-Webinar, AuA-Magazin App + ePaper und eine Prämie Ihrer Wahl - z.B. die praktische 3 in 1 Kofferwaage!

Printer Friendly, PDF & Email

Von Prof. Dr. ChristiannScholz, Wiley-VCH Verlag, Weinheim 2014, 220 Seiten, Preis: 19,99 Euro

Von Professor
Dr. jur. Arnd Diringer,
Richard Boorberg
Verlag, 2019,
218 Seiten,
Preis: 19,80 Euro

Von Prof. Dr. Arnd Diringer, HUSS-MEDIEN GmbH, Berlin 2018, 128 Seiten, Preis: 9,80 Euro (4. Oktober 2018)

Ein Jahr ist um und wir lassen Sie wieder abstimmen. Wir sind gespannt­, welcher AuA-Titel Ihnen im letzten Jahr am besten gefallen hat. Zu gewinnen

Frauen verdienen in Deutschland z. T. deutlich weniger als Männer – so das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut (WSI) der Hans Böckler

Den Bundesverband der Arbeitsrechtler in Unternehmen e. V. (BVAU) gibt es nun schon drei Jahre. Seitdem sind weit mehr als 300 Mitglieder in insgesamt