Zwanzig Fragen an Dr. Anita Schmitz-Witte

1108
 Dr. Anita Schmitz-Witte - Leiterin Arbeitsrecht Rolls-Royce Deutschland Ltd & Co KG, Blankenfelde-Mahlow
Dr. Anita Schmitz-Witte - Leiterin Arbeitsrecht Rolls-Royce Deutschland Ltd & Co KG, Blankenfelde-Mahlow

Was und wo haben Sie gelernt?
Jurastudium in Osnabrück und den Niederlanden, Referendariat in Osnabrück und Berlin.

Wären Sie nicht Arbeitsrechtlerin geworden, was dann?
Als Kind wollte ich unbedingt Kinderärztin werden, bis ich mir während eines Schulpraktikums beim Kinderarzt die Windpocken eingefangen habe. Nach einer zweimonatigen Tätigkeit am Europäischen Parlament habe ich mit einer Karriere in Brüssel geliebäugelt, diese aber wegen meiner Heimatverbundenheit letztlich nicht weiter verfolgt.

Warum haben Sie sich für Ihren Beruf entschieden?
Weil die Vielfältigkeit der Juristerei die unterschiedlichsten Möglichkeiten bietet, ohne dass es je langweilig wird.

An meinem Beruf fasziniert mich/mag ich besonders ...
die Schnittstellenfunktion zwischen arbeitsrechtlicher Betrachtungsweise, unternehmerischer Praxis, unterschiedlichen Interessen und dem globalen Background.

Wenn ich an meine ersten Berufsjahre denke, ...
... erinnere ich mich an eine unbeschwerte Zeit.

Welcher Rat hat Ihnen auf Ihrem beruflichen Weg am meisten genützt?
Höre auf Dein Bauchgefühl.

Welche (sozialen) Netzwerke nutzen Sie?
Am liebsten persönliche.

Welche berufliche Entscheidung würden Sie rückwirkend anders treffen?
Darauf habe ich – zum Glück – (noch) keine Antwort!

Arbeitnehmer sind dann gut, wenn ...
... sie jeden Tag gern zur Arbeit gehen und sich mit ihrem Arbeitgeber identifizieren können.

Was war Ihre beruflich schwerste Entscheidung?
Hinsichtlich meines beruflichen Werdegangs mit Sicherheit die erste, da sie den weiteren Weg vorzeichnet.

Welche Themen sind für Sie die wichtigsten der nächsten zwölf Monate?
Aus arbeitsrechtlicher Sicht: Die Änderungen des AÜG ab 1. April sowie die Dauerbrenner Datenschutz und Arbeitszeit. Und privat: Dass mein Sohn Schwimmen und meine Tochter Fahrrad fahren lernt.

Arbeit bedeutet mir, ...
... meine Fähigkeiten gezielt einzusetzen und weiterentwickeln zu können.

Was fällt Ihnen zu „Arbeit und Arbeitsrecht“ ein?
Gespür für „brennende“ Fragestellungen, die praxisgerecht beleuchtet werden.

Was lesen Sie in AuA zuerst?
Aufsätze, die mich thematisch besonders interessieren.

Welche Rituale pflegen Sie?
Eine Runde Joggen in der Mittagspause.

Mit wem würden Sie gerne mal ein Bier trinken?
Michelle Obama.

Wohin würden Sie gerne einmal reisen?
Neuseeland.

Welches ist Ihr Lieblingsbuch?
Ich lese gern Krimis. Absolut gefangen hat mich die Stieg-Larsson-Trilogie.

Ihre größte Leidenschaft ist ...
... meine Familie.

Verraten Sie uns Ihr Lebensmotto?
Wenn der Wind stärker weht, bauen die einen Mauern, die anderen Segelschiffe.

Vita: Geboren im Emsland, verheiratet, zwei Kinder (4 und 2 Jahre). Studium der Rechtswissenschaften an der Juristischen Fakultät Osnabrück und Rijksuniversiteit te Leidenin den Niederlanden. Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Promotion am European Legal Studies Institute in Osnabrück. Von September 2010 bis Januar 2017 Referentin in der Abteilung Arbeits- und Tarifrecht bei der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) in Berlin, seit März 2012 ehrenamtliche Richterin am ArbG Berlin sowie seit Februar 2017 Leiterin Arbeitsrecht bei Rolls-Royce Deutschland.

Die wunderbar bissigen Cartoons der Zeitschrift Arbeit und Arbeitsrecht gibt es für 2020 wieder als Postkartenkalender! Die Cartoons können vom Kalendarium abgetrennt und als Postkarte genutzt werden.

Redaktion (allg.)

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Zwanzig Fragen an Dr. Anita Schmitz-Witte
Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Was und wo haben Sie gelernt?

Ich bin gelernter Offizier, habe während der Zeit in der

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Was und wo haben Sie gelernt?

Studium für das Lehramt Sekundarstufe II für die Fächer

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Was und wo haben Sie gelernt?
Ausbildung zur Handelsassistentin bei Hertie, DiplomstudiumPsychologie an der Christian-Albrechts-Universität in Kiel,

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Was und wo haben Sie gelernt?
Studium der Rechtswissenschaft in Hamburg, Referendariat in Hamburg. Diverse Nebenjobs im Hamburger Hafen.

Wären Sie

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Was und wo haben Sie gelernt?
Studium der Rechtswissenschaften und Referendariat mit Schwerpunkt Arbeitsrecht in Hamburg.

Wären Sie nicht

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Was und wo haben Sie gelernt?
Studium der Rechtswissenschaften an der Rheinischen Friedrich-Wilhelm-Universität in Bonn.

Wären Sie nicht