Literaturtipp: HR 2020

Von Prof. Dr. Benedikt Hackl und Fabiola Gerpott, Verlag Franz Vahlen, München 2014, 143 Seiten, gebunden, Preis: 39,80 Euro

Der Wandel der Aufgaben einer Personalabteilung wird allgemein anerkannt, aber nur zögerlich umgesetzt. Hier gilt es, auf die älter werdende Gesellschaft/Belegschaft zu reagieren, auf die Bedürfnisse der Nachwuchskräfte (Generation Y) einzugehen und den „War for Talents“ zu bestehen. Die Personaler bekommen den Druck von unten zu spüren und orientieren sich doch eher an Geschäftsleitungshierarchien.

Wie kann HR im Sinne des Unternehmens so agieren, dass alle Beteiligten Vorteile haben? Und wie misst man den Erfolg einer solchen HR-Strategie? Zur letzten Frage stellen die Autoren eine „Impulsgeber-Scorecard“ vor. Zudem behandeln sie u. a. die Themen „HR auf dem Weg zu einem neuen Selbstverständnis“, „Das Erfolgsrezept leistungsstarker HR-Bereiche: Die Personalwertkette“, „Ausgestaltung der Personalwertkette (inkl. Best Practice Cases)“ sowie die angesprochene „Umsetzung der Personalwertkette: Die Impulsgeber-Scorecard“. Abschließend wagen sie den „Ausblick 2020: HR als Impulsgeber“.
Hackl lehrt Unternehmensführung und Personal an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Ravensburg und ist Leiter des Forschungsclusters Personal und Strategie, Gerpott ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der DHBW.

Fazit: Das Buch – für das die Autoren 600 Führungskräfte und Personalverantwortliche sowie mehr als 600 Arbeitnehmer befragt haben – listet die anstehenden Herausforderungen für HR auf. Es zeigt die Erwartungen an die Personaler auf und gibt Personal-, kaufmännischen und Abteilungsleitern sowie Personalberatern Tipps zur Umsetzung.

Kein Papier mehr? Dann ist AuA-Digital genau das Richtige für Sie. Einfach 60 Tage kostenlos testen. Nutzen Sie die papierlose Abrufbarkeit von tausenden Fachinformationen und Entscheidungs-Kommentaren.

Printer Friendly, PDF & Email

Von Prof. Dr. Thorsten S. Richter, Verlag Franz Vahlen, München 2009, 512 Seiten, Preis: 29,80 Euro

Von Prof. Dr. Christian Scholz (Hrsg.), Verlag Franz Vahlen, München 2009, 1.250 Seiten, Preis: 168 Euro

Von Prof. Dr. Christian Scholz und Thomas Sattelberger, Verlag Franz Vahlen, München 2012, 208 Seiten, gebunden, Preis: 65 Euro
 

Von Dr. Gerd Engels, Ingrid Schmidt, Yvonne Trebinger und Prof. Wolfgang Linsenmaier, Verlag Franz Vahlen, 29. Auflage, München 2018, 2362 Seiten

Von Prof. Karl Fitting, Dr. Gerd Engels, Ingrid Schmidt, Yvonne Trebinger, Wolfgang Linsenmaier, Verlag Franz Vahlen, 27., neubearbeitete Auflage

Von Prof. Karl Fitting (†), Dr. Gerd Engels, Ingrid Schmidt, Yvonne Trebinger und Wolfgang Linsenmaier, 28. Auflage, Verlag Franz Vahlen, München 2016