Bestes Absageschreiben ausgezeichnet

(c) Light Impression / Fotolia.com
(c) Light Impression / Fotolia.com

Standardisierte Formulierungen und unpersönliche Absageschreiben sind die Regel und wenig erbaulich. Wie es besser geht, zeigen die Gewinner des Preises „Bestes Absageschreiben 2014“, mit dem Jobware und Kienbaum Communications Arbeitgeber auszeichnen, die Wert auf Qualität legen und den Bewerber trotz der schlechten Nachricht motivieren.

So stellt Dr. Wolfgang Achilles fest: „Manchmal entscheiden Nuancen bei der Personalauswahl. Toll, wie manche Unternehmen diese haarscharfen Entscheidungen meistern und mit den Kandidaten so kommunizieren, dass diese zur erneuten Bewerbung motiviert werden.“ Eine solche Korrespondenz mit den Bewerbern bleibt positiv in Erinnerung und ist ganz im Sinne des Employer Branding. Die diesjährigen Sieger lauten: buw holding GmbH (Platz 1), Ambulante Dienste e.V. Berlin (Platz 2) und Wieland-Werke AG (Platz 3). In der Sonderkategorie Ausbildung siegte die Laverana GmbH & Co. KG. Platz 1 in der Sonderkategorie Praktikum/Traineeship belegt die Chocoladenfabriken Lindt & Sprüngli GmbH.

Kein Papier mehr? Dann ist AuA-Digital genau das Richtige für Sie. Einfach 60 Tage kostenlos testen. Nutzen Sie die papierlose Abrufbarkeit von tausenden Fachinformationen und Entscheidungs-Kommentaren.

Printer Friendly, PDF & Email

Auf der Rangliste der Top-Verdiener in Deutschland hat sich etwas getan: Zwar bleiben im Vergleich zum Vorjahr die Ärzte mit durchschnittlich 64.100

Im Rahmen des jährlichen „Universum Student Survey“ geben Studierende u. a. Auskunft darüber, welche Unternehmen für sie attraktiv sind, welche

Was ist hierzulande der sicherste Weg, um ins Top-Management eines deutschen Unternehmens aufzusteigen?  

Ein Studium an der Universität Mannheim

Alter oder Jugend, Buch oder Tablet – Welches war das beste Titelbild im vergangenen Jahr? Uns fällt die Wahl Monat für Monat nicht leicht. Auch Sie

Für eine geleistete Arbeitsstunde zahlte im Jahr 2013 ein (privatwirtschaftlicher) Arbeitgeber in Deutschland durchschnittlich 31,70 Euro. Damit liegt

Unternehmen können mit individueller Gestaltung von Arbeitszeit und -ort sowie der Verpflegung am Arbeitsplatz punkten. Die wichtigsten Benefits für