Erster Boys'Day

Gleichberechtigung einmal andersherum: Am 14. April heißt es „only boys welcome“ beim ersten ersten Boys'Day – Jungen Zukunftstag.  

Inhaltlich folgt das Ganze dem mittlerweile bewährten Konzept des Girls'Day. Einrichtungen, Organisationen, Hochschulen und natürlich Unternehmen öffnen ihre Pforten für Schüler ab Klasse 5, um ihnen Einblicke in unterschiedliche Berufe zu geben. Dabei soll es auch darum gehen, die Jungen an Bereiche heranzuführen, die sie bislang eher als typische „Mädchenberufe“ abgelehnt haben. Dazu gehören vor allem Erziehung, Soziales, Gesundheit und Pflege. „Neue Berufe kennen lernen, eigene soziale Kompetenzen erfahren, Vorstellungen von Männlichkeit hinterfragen – am Boys'Day erleben Jungen, welche Optionen sich ihnen für Berufs- und Lebensplanung bieten und dass es sich lohnt, neue Wege zu gehen“, wirbt Bundesfamilienministerin Kristina Schröder für das Projekt. Auf dem Programm stünden u. a. Schnupperpraktika oder Vorlesungen in Studienfächern wie Erziehungswissenschaften. Angeboten würden auch Workshops zu sozialen Kompetenzen oder der Lebensplanung, z. B. zur Frage „Wie lassen sich Familie und Beruf unter einen Hut bekommen“?

Alle Infos rund um den Boys'Day gibt es unter www.boys-day.de. Dort finden sich auch zahlreiche Unterstützungsangebote, die bei der Vorbereitung und Durchführung der eigenen Veranstaltung helfen sollen. Auf einer Aktionslandkarte haben Unternehmen zudem die Möglichkeit, kostenlos ihre Angebote zum Boys'Day einzutragen. Die Jungen können dann online schauen, was in ihrer Region stattfindet, und sich gleich anmelden.

Kein Papier mehr? Dann ist AuA-Digital genau das Richtige für Sie. Einfach 60 Tage kostenlos testen. Nutzen Sie die papierlose Abrufbarkeit von tausenden Fachinformationen und Entscheidungs-Kommentaren.

Printer Friendly, PDF & Email

Die unsichere politische Lage sorgt bei jungen Menschen im Alter zwischen 18 und 35 Jahren für ein Umdenken. So macht 69 % von ihnen das Agieren des

"Unbefristeter Vertrag? - Ja gerne! Zugeständnisse? - Nein, danke!“ Arbeitnehmer sind kaum bereit, Einschränkungen in Kauf zu nehmen, um einen

Es liegt keine gegen das AGG verstoßende Diskriminierung wegen des Alters vor, wenn eine Regelung vorsieht, dass die Hinterbliebenenversorgung des

Am 25. April ist es wieder soweit: Die Pforten öffnen sich zum Girls' und Boys'Day.

Dann sind erneut Jungen und Mädchen ab der fünften Klasse

Am 26.4.2012 hat jeweils der Girls`und Boys`Day parallel stattgefunden. Dabei haben bundesweit ca. 150.000 Schülerinnen und Schüler teilgenommen und

Heute ist Girls’Day und Boys’Day. Die Aktion wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie vom Bundesministerium