Fast jede zweite Frau arbeitet Teilzeit

©Konstantin Gastmann/pixelio.de
©Konstantin Gastmann/pixelio.de

Frauen arbeiten in Deutschland häufiger Teilzeit als der EU-Durchschnitt. Dies meldet das Statistische Bundesamt (Destatis).

Im Jahr 2011 waren 45 % der erwerbstätigen Frauen im Alter von 15 bis 64 Jahren teilzeitbeschäftigt. Dies ist EU-weit ein Spitzenwert. Der Durchschnitt von Teilzeit-Arbeit in der EU liegt bei 32 %. Nur die Niederländerinnen arbeiten noch öfter Teilzeit (76 %). Am wenigsten verbreitet war Teilzeitarbeit in Bulgarien und in der Slowakei. Im Vergleich dazu arbeitete nur fast jeder zehnte Mann in Deutschland 2011 Teilzeit.

Hauptgründe sind die Betreuung von Kindern, die Pflege von Angehörigen oder andere familiäre und persönliche Gründe. Trotz politischer Bemühungen, Mütter stärker ins Berufsleben einzubinden und Vätern mehr Zeit für die Familie zu ermöglichen, ist die Betreuung und Pflege von Familienangehörigen immer noch überwiegend Frauensache.

Die Erwerbstätigenquote von Frauen lag 2011 bei 68 %. In EU-Ländern mit geringer Teilzeitquote war allerdings häufiger auch die Erwerbstätigenquote der Frauen unterdurchschnittlich.
 

Nun ist das Gesetz zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen (GeschGehG) mit fast einjähriger Verspätung durch den deutschen Bundestag verabschiedet worden.
Welche Auswirkungen haben die Neuregelungen auf die betriebliche Praxis und wo besteht konkreter Handlungsbedarf

Printer Friendly, PDF & Email

Die kürzlich vorgestellte Studie „Adult Education Survey (AES)“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zeigt, dass 2012 gut die Hälfte aller

Gut jede fünfte Neueinstellung erfolgte 2012 laut einer Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in Teilzeit. Mit 75 % wurde

Die Erwerbstätigenzahl hat im vergangenen Jahr mit 43,6 Millionen (plus 1,2 %) einen Höchststand erreicht. Das ließ auch das Arbeitsvolumen um 500

Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der atypisch Beschäftigten im Jahr 2012 um 146.000 gesunken und lag damit bei 7,89 Millionen, ermittelte das

In Deutschland wird so viel gearbeitet wie seit der Wiedervereinigung nicht mehr: Das Arbeitsvolumen ist nochmals angestiegen. Dies berichtet das

Im vergangenen Jahr arbeiteten die deutschen Erwerbstätigen insgesamt 58,1 Milliarden Stunden und erreichten damit annähernd den Rekordstand von 1994