Flexibles Arbeiten ist für Beschäftigte beliebtestes Goodie

(c) delater / pixelio.de
(c) delater / pixelio.de

Unternehmen können mit individueller Gestaltung von Arbeitszeit und -ort sowie der Verpflegung am Arbeitsplatz punkten. Die wichtigsten Benefits für Arbeitnehmer sind nämlich flexible Arbeitszeiten, das Homeoffice und eine Kantine. Das ergab eine Studie der Arbeitgeber-Bewertungsplattform kununu.com.

Die genannten drei Nebenleistungen wünschen sich Beschäftigte am häufigsten. Vergleichsweise gering ist der Wunsch nach Coaching, Mitarbeiter-Events, Mitarbeiter-Beteiligung oder einem Betriebsarzt. Anhand der Suchanfragen auf dem Portal wird deutlich, dass für Bewerber bei ihrer Suche anpassungsfähiges Arbeiten im Vordergrund steht. Finanzielle und sachliche Anreize wie Firmenwagen, Diensthandy, Rabatte oder Beteiligungen sind weniger gefragt.

Bei einer Befragung im Jahr 2011 ergab sich eine ähnliche Rangfolge. Nur den damaligen dritten Platz – gute Verkehrsanbindung – verdrängt nun die „Kantine“. Auffallend ist auch, dass sich Zugaben, wie das Firmenhandy oder die Internetnutzung - damals noch auf Platz zehn und sieben - nun außerhalb der Top Ten (Diensthandy) bzw. nur noch auf Rang zehn (Internetnutzung) befinden. Das liegt daran, dass die Mehrzahl der Angestellten heute über ein eigenes Smartphone verfügt.

Kein Papier mehr? Dann ist AuA-Digital genau das Richtige für Sie. Einfach 60 Tage kostenlos testen. Nutzen Sie die papierlose Abrufbarkeit von tausenden Fachinformationen und Entscheidungs-Kommentaren.

Printer Friendly, PDF & Email

Ein Arbeitgeber darf ohne Zustimmung des betroffenen Arbeitnehmers dessen Browserverlauf auf dem Dienstrechner auswerten, wenn er so einen

Grundsätzlich gelten während der Fußball-Weltmeisterschaft selbstverständlich dieselben arbeitsrechtlichen Bestimmungen wie sonst auch.

Arbeitgeber

In der täglichen Arbeit ist das Internet das wichtigste Arbeitsmittel. Mehr als die Hälfte der Beschäftigten greift im Berufsalltag darauf zurück. Zu

Unternehmens-Smartphones werden immer mehr zum Standard in deutschen Firmen: 2012 hat die Anzahl der Betriebe weiter zugenommen, die ihren

Telefoniert ein Arbeitnehmer privat im Ausland mit dem Diensthandy, kann dies einen wichtigen Grund zur fristlosen Kündigung darstellen (LAG Hessen

Urlaub dient der Erholung. Laut § 8 BUrlG darf der Arbeitnehmer keine dem Urlaubszweck widersprechende Erwerbstätigkeit leisten. Dennoch sieht die