Gehaltsreport 2015: Ärzte verdienen am meisten

(c) tim reckmann / pixelio.de
(c) tim reckmann / pixelio.de

Viele Berufstätige in leitenden Positionen sind unzufrieden mit ihrem Gehalt. Fast die Hälfte erhofft sich mehr Geld durch einen Jobwechsel. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage der Online-Jobbörse Stepstone. Der neue Gehaltsreport 2015 des Portals zeigt, was Deutschlands Fach- und Führungskräfte verdienen:

Ärzte führen die TOP 3 der am meisten Verdienenden an. Das durchschnittliche Bruttojahresgehalt liegt bei den Medizinern bei rund 63.500 Euro. Mit etwas Abstand reicht es bei IT-Fachleuten mit 56.332 Euro für einen zweiten Platz. Juristen finden sich mit gerade einmal 17 Euro weniger Bruttojahresverdienst auf dem dritten Rang wieder. Auch Ingenieure können sich sehen lassen - Mit 55.908 Euro liegen sie nur knapp hinter den drei Besten.

Im Ranking der Bundesländer bleibt Hessen an der Spitze. Bereits zum dritten Mal in Folge belegt es Platz eins der Top-Gehälter. Seine Nachbarn Bayern und Baden-Württemberg folgen auf dem zweiten und dritten Platz. Schlusslicht ist Sachsen-Anhalt und verdrängt damit Mecklenburg-Vorpommern.
Fachkräfte mit einem Studium verdienen durchschnittlich 35 % mehr als Nicht-Akademiker. Wer promoviert, erhält sogar nochmal 16 % mehr als Master- oder Diplom-Absolventen.

Weiterführende Links:
http://www.stepstone.de/gehaltsreport/

Nach dem erfolgreichen Start im Jahr 2018 folgt nun der 2. Band!
Für das Buch #AllesRechtKurios hat der bekannte Juraprofessor Arnd Diringer wieder amüsante Fälle aus der Rechtsprechung deutscher Gerichte zusammengetragen.

Printer Friendly, PDF & Email

Auf der Rangliste der Top-Verdiener in Deutschland hat sich etwas getan: Zwar bleiben im Vergleich zum Vorjahr die Ärzte mit durchschnittlich 64.100

Chefärzte und Unternehmensberater haben im Alter das höchste Gehalt. Gewinner sind Führungskräfte mit akademischem Abschluss, stellt eine Studie von

27.213 Daten wurden untersucht und ausgewertet, um herauszufinden, was erfahrene Beschäftigte im Vergleich zu Berufsanfängern in den unterschiedlichen

Egal ob Berlin, Hamburg oder München – Deutschlands Großstädte sind seit Jahren Hotspots für Fachkräfte auf Jobsuche. Wie eine neue Auswertung der

So viel vorab: Das höchste Einstiegsgehalt gibt es nach einem Ingenieurstudium mit Masterabschluss in einem Konzern für Fahrzeugbau in Baden

Akademiker in Deutschland sind zehn Jahre nach ihrem Abschluss erfolgreich und zufrieden. Die Arbeitslosenquote liegt bei einem Prozent, das Gehalt