Hilfe für hochwassergeschädigte Betriebe

(c) WEBALDO / pixelio.de
(c) WEBALDO / pixelio.de

Für Arbeitsausfälle durch Hochwasserschäden können Unternehmen bei ihrer örtlichen Arbeitsagentur schnell und unkompliziert Kurzarbeitergeld beantragen. Dies betrifft sowohl Arbeitnehmer als auch Auszubildende.

Für die aktuellen Hochwasserschäden kommen die bestehenden gesetzlichen Regelungen zum Kurzarbeitergeld in Betracht. Im Gegensatz zum konjunkturell bedingten Kurzarbeitergeld gibt es für solche Krisenfälle zusätzliche Erleichterungen. Arbeitnehmer, in deren Betrieb die Arbeit wegen Hochwasser ausfällt, können außerdem bei Aufräumarbeiten in ihrem Betrieb helfen, ohne dass sie den Anspruch auf Kurzarbeitergeld verlieren. Außerdem müssen sie vor der entsprechenden Zahlung keine Arbeitszeitkonten ausgleichen oder Urlaubstage nehmen.
Selbst Produktionsbetriebe, die von ihrem Zulieferer wegen des Hochwassers kein Material erhalten, können Kurzarbeitergeld beantragen. Dies gilt genauso im umgekehrten Fall, nämlich wenn ein Zulieferer seine Waren nicht an seinen Abnehmer übergeben kann, weil dieser vom Hochwasser betroffen ist.

Bei Fragen zum Thema Kurzarbeitergeld können sich Arbeitgeber über die bundesweite kostenfreie Servicenummer 0800 455 55 20 an einen Ansprechpartner ihrer Arbeitsagentur wenden. Über diese Rufnummer ist der Ansprechpartner auch dann erreichbar, wenn die örtliche Arbeitsagentur wegen des Hochwassers geschlossen werden musste.

Printer Friendly, PDF & Email

Nach wie vor ist die Literatur der Gesetzgebung voraus, die es auch in der neuen GroKo 2018 nicht fertigbringt, ein Arbeitsvertragsgesetz „aus einem

Das Bundeskabinett hat gestern den Entwurf eines Gesetzes zur Beschäftigungssicherung infolge der Corona-Pandemie (Beschäftigungssicherungsgesetz)

Es herrscht derzeit viel Unsicherheit. Arbeitgeber reagieren zunehmend auf die Corona-Krise und schicken ihre Mitarbeiter ins Homeoffice oder müssen

Das Coronavirus sorgt auch in Deutschland für viele Unsicherheiten. Im Hinblick auf die wirtschaftlichen Folgen der Epidemie hat die Große Koalition u

Die „Erste Verordnung zur Änderung der Verordnung über die Bezugsdauer für das Kurzarbeitergeld“ des BMAS ist in Kraft. Sie ist Grundlage für eine

Etwa 880.000 Unternehmen haben bis Ende Juli Kurzarbeit in Deutschland angezeigt. Von mutmaßlichem Missbrauch des Kurzarbeitergeldes wird lediglich in