Liebesabenteuer am Schreibtisch

(c) S. Hofschlaeger / pixelio.de
(c) S. Hofschlaeger / pixelio.de

Nicht wenige Arbeitnehmer sind in der Vergangenheit eine Affäre mit einem Kollegen eingegangen. Zwar klingt die Zahl von 14 % eher bescheiden, schaut man jedoch auf die Altersgruppe der 18- bis 29-jährigen erhöht sich der Wert auf 30 %. Eine Forsa-Studie kam im Auftrag des beruflichen Netzwerks Xing darüber hinaus zu dem Ergebnis, dass grundsätzlich 22 % der Berufstätigen keine Bedenken gegen eine Beziehung zu einem Kollegen haben. Auffallend ist der Unterschied zwischen Frauen und Männern. Das weibliche Geschlecht ist mit nur 12 % Zustimmung insgesamt eher abgeneigt, wohingegen 28 % der Männer nichts gegen eine Affäre am Arbeitsplatz einzuwenden haben.

Eine eindeutige Grenze für die Teilnehmer der Studie ist jedoch dann erreicht, wenn es um das Thema „Hochschlafen“ geht. Lediglich 5 % würden auf diesem Weg ihrer Karriere nachhelfen, wobei sich auch hier die junge Generation mit 13 % auffällig aktiv zeigen würde. Kommt es tatsächlich zu einer Affäre, dann befindet sich der Partner ganz überwiegend auf der gleichen Hierarchiestufe. Bei 39 % funkte es nach Feierabend oder auf Sommerfesten und Weihnachtsfeiern. Für 10 % begann das Abenteuer innerhalb der regulären Arbeitszeit im Büro, dann aber während der Abendstunden.

Tatsächlich Sex am Arbeitsplatz hatten schließlich 8 % der Arbeitnehmer und 15 % der unter 30-jährigen. Personalverantwortliche liegen übrigens unabhängig von ihrem Alter mit rund 11 % über dem Durchschnitt.

Printer Friendly, PDF & Email

Arbeitnehmer und Arbeitssuchende gehen davon aus, dass gutes Aussehen eine wesentliche Voraussetzung für das Bestehen auf dem Arbeitsmarkt ist. Dies

Immer mehr Arbeitnehmer schauen pessimistisch in ihre berufliche Zukunft. Und das trotz sinkender Arbeitslosenzahlen und einer vergleichsweise

Alle beschweren sich - aber eigentlich sind die meisten zufrieden: Drei Viertel der Arbeitnehmer haben Spaß im Job, fand die CreditPlus Bank AG in der

Wann haben Sie eigentlich das letzte Mal ihren Job gewechselt? Ist das länger als drei bis vier Jahre her? Dann liegen Sie leider nicht im Trend. Denn

Demnach könnten sich fast drei Viertel der Befragten vorstellen, auf Projektbasis für verschiedene Unternehmen zu arbeiten. Besonders in der

Seit 2000 hat sich das durchschnittliche Renteneintrittsalter um ca. zwei Jahre erhöht. Es lag laut dem Rentenversicherungsbericht 2014 (vgl