Mittwoch, 27. Februar 2019

Wo sind die Datenschutzexperten?

Quelle: pixabay.com

Laut einer repräsentativen Umfrage des Digitalverbands Bitkom sind Fachleute für Datenschutz in den Unternehmen eher die Ausnahme. Lediglich ein Drittel der Arbeitgeber in Deutschland hat eine Vollzeitstelle für den Datenschutz eingeplant.

In insgesamt 59 % der befragten Betriebe steht weniger als eine Vollzeitstelle zur Verfügung, 4 % haben jedoch bis zu zwei volle Stellen für entsprechende Aufgaben eingeplant. Es zeichnet sich hier ab, dass die Zahl der Stellen, sei es Voll- oder Teilzeit, steigt, umso mehr Mitarbeiter im Unternehmen tätig sind. Kleineren Betrieben fehlen vor allem auch die Fachkräfte, um sie mit datenschutzrechtlichen Aufgaben zu betrauen.

Noch kein Abonnent von Arbeit und Arbeitsrecht (AuA)? Hier können Sie drei Ausgaben kostenfrei testen!