HIV-Infektion ist keine Behinderung

© PIXELIO/Rike
© PIXELIO/Rike

Die bloße Infektion mit HIV beeinträchtigt die Betroffenen nicht in ihrer Erwerbsfähigkeit, so dass es sich dabei nicht um eine Behinderung i. S. d. AGG handelt (ArbG Berlin, Urt. v. 21.7.2011 – 17 Ca 1102/11 

Der Kläger war als Chemisch-Technischer Assistent für ein Pharmaunternehmen tätig. Der Arbeitgeber kündigte das Arbeitsverhältnis in der Probezeit wegen der HIV-Infektion aus Gründen der Arbeitssicherheit.

 

Das Arbeitgericht Berlin wies die Kündigungsschutzklage ab. Da das Arbeitsverhältnis noch keine sechs Monate bestand, fand das KSchG keine Anwendung. Es hielt die Kündigung auch nicht für willkürlich, sondern befand die angeführten Gründe für nachvollziehbar.

Eine Entschädigung wegen Diskriminierung nach AGG verneinte das Gericht ebenfalls. Eine HIV-Infektion beeinträchtige die Betroffenen nicht in ihrer Erwerbsfähigkeit. Daher liege keine Behinderung im Rechtssinne vor.

Kein Papier mehr? Dann ist AuA-Digital genau das Richtige für Sie. Einfach 60 Tage kostenlos testen. Nutzen Sie die papierlose Abrufbarkeit von tausenden Fachinformationen und Entscheidungs-Kommentaren.

Printer Friendly, PDF & Email

Hat ein Arbeitgeber festgelegt, dass in einer bestimmten Abteilung keine erkrankten Mitarbeiter eingesetzt werden dürfen, kann die Kündigung eines HIV

Die Kündigung eines Arbeitnehmers, der an einer symptomlosen HIV-Infektion erkrankt ist, benachteiligt ihn i. S. d. § 3 Abs. 1 Satz 1 AGG, wenn sie

Laut einem Bericht der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) sinkt die Zahl der Arbeitsunfälle in Deutschland weiter und erreichte

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) änderte die Statistik der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten. Nun zählen u. a. auch Arbeitnehmer in

Im letzten Jahr ist die deutsche Realwirtschaft um 1,5 % gewachsen. Gründe sind der starke private Konsum, aber auch Investitionen, Exporte und der

Internet der Dinge, Big Data und Industrie 4.0 – all dies sind Produkte der rasant fortschreitenden Digitalisierung mit nicht zu unterschätzenden