Schadensersatzanspruch bei falscher Auskunft zu steuerrechtlichen Aspekten der Abfindungszahlung

§§ 195, 241 Abs. 2, 254, 280 Abs. 1, 305 Abs. 1, 305c Abs. 1, 306, 307 Abs. 3 Satz 1, 309, 520 Abs. 3 Satz 2 Nr. 1 BGB; §§ 158, 159 SGB III

1. Erteilt der Arbeitgeber im Zusammenhang­ mit dem Abschluss eines Aufhebungsvertrags mit Abfindungszahlung falsche oder unvollständige steuerliche Auskünfte, haftet dieser für die durch die fehlerhaften Auskünfte entstehenden Schäden.

2. Der Arbeitnehmer trägt die Darlegungs- und Beweislast für die Kausalität­ zwischen Pflichtverletzung­ und Schaden.

(Leitsätze des Bearbeiters)

LAG Baden-Württemberg, Urteil vom 5.11.2020 – 17 Sa 12/20

1106
Bild: WavebreakmediaMicro/stock.adobe.com
Bild: WavebreakmediaMicro/stock.adobe.com

Problempunkt

Der seit dem Jahr 1979 bei dem beklagten Arbeitgeber beschäftigte Arbeitnehmer verlangt von diesem den Ersatz eines behaupteten Schadens wegen steuerlicher Falschberatung bei Abschluss eines Aufhebungsvertrags. Nach Vertragsverhandlungen einigten sich die beiden Parteien im November 2016 auf einen Aufhebungsvertrag mit Abfindungszahlung. Der klagende Arbeitnehmer behauptet, der Personalleiter habe im Rahmen der Verhandlungen Aussagen zu steuerlichen Gestaltungsmöglichkeiten bei der Auszahlung der Abfindungssumme gemacht.

Weiterlesen mit AuA-PLUS

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie AuA-PLUS.

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Marco Stahn

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Baker Tilly, Frankfurt am Main

· Artikel im Heft ·

Schadensersatzanspruch bei falscher Auskunft zu steuerrechtlichen Aspekten der Abfindungszahlung
Seite 56
Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Der Arbeitnehmer, ein Personalleiter, und der Arbeitgeber hatten am 12.9.2018 einen Aufhebungsvertrag geschlossen, wonach

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Die Vorteile liegen auf der Hand

Angesichts der strengen Anforderungen, die die Rechtsprechung an die Wirksamkeit einer arbeitgeberseitigen

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Eine tragische Verkettung von Umständen liegt einer Entscheidung des LAG Baden-Württemberg (Urt. v. 15.12.2021 – 2 Sa 11/21) zugrunde. Ein

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Bei der Freiwilligen Feuerwehr ging eine anonyme Anzeige ein, wonach behauptet wurde, dass Gegenstände der Feuerwehr über ein bestimmtes

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Interesse des Arbeitgebers an der sozialrechtlichen Fragestellung

Bei Abschluss eines Aufhebungsvertrags ist es dem Arbeitgeber

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Um Unternehmen und Arbeitnehmern eine schnelle finanzielle Hilfe gewährleisten zu können, wurde das Kurzarbeitergeld zunächst gem. § 328 Abs. 1 Nr. 3