Fristlose Kündigung bei Löschung von kundenbezogenen Daten

1. Die eigenmächtige Löschung kundenbezogener Daten durch einen Arbeitnehmer an seinem Arbeitsplatz kann das Vertrauen in dessen Integrität derart zerstören, dass eine außerordentliche, fristlose Kündigung gerechtfertigt ist.

2. Unerheblich ist dabei, ob und mit welchem Aufwand die Daten wiederhergestellt werden können.

3. Eine vorherige Abmahnung ist nicht erforderlich.

(Leitsätze der Bearbeiterin)

Hessisches LAG, Urteil vom 5. August 2013 – 7 Sa 1060/10 (rk.)

1106
Bild: Nirat.pix / stock.adobe.com
Bild: Nirat.pix / stock.adobe.com

Problempunkt

Für das Arbeitsverhältnis zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer ist ein wechselseitiges Vertrauensverhältnis von entscheidender Bedeutung. Der Beschäftigte hat Zugriff auf wesent­liche Arbeitsmittel und Rechtsgüter des Unternehmens. Hierzu gehören insbesondere vertrau­liche und sensible Daten. Bei der unerlaubten Nutzung oder gar Löschung wichtiger Unternehmensdaten stellt sich die Frage, wie der Arbeitgeber hierauf reagieren kann. Für die Rechtfertigung einer außerordentlichen, fristlosen Kündigung muss ein wichtiger Grund i. S. v. § 626 BGB vorliegen.

Weiterlesen mit AuA-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie AuA-Digital oder AuA-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Redaktion (allg.)

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Fristlose Kündigung bei Löschung von kundenbezogenen Daten
Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Der fristlos gekündigte Arbeitnehmer war beim Arbeitgeber als "Leiter IT/TK Department" beschäftigt und zuständig für den Bereich Hardund

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

In einem Fall vor dem LAG Berlin-Brandenburg (Urt. v. 16.5.2017 – 7 Sa 38/17) ging es um die Frage, ob die Weiterleitung betrieblicher

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Die am 25.5.2018 in Kraft getretene Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sieht in Art. 15 ein Recht auf Auskunft über die Verarbeitung

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Der Kläger war bei der Beklagten als Web-Entwickler beschäftigt. Die Beklagte hat der Belegschaft später mitgeteilt, dass der

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Die Parteien stritten über die Wirksamkeit einer außerordentlichen Kündigung des Arbeitsverhältnisses durch die Beklagte und

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

l Problempunkt

Die Parteien streiten über die Zulässigkeit des Rechtswegs zu den Arbeitsgerichten. Die Klägerin war Geschäftsführerin der