Internationales Programm auf der Zukunft Personal 2016

Source: pixabay.com
Source: pixabay.com

Das Programm der Messe Zukunft Personal, die vom 18. bis 20.10.2016 in Köln stattfindet, ist in diesem Jahr besonders umfangreich, qualitativ hochwertig und international. Was die Besucher erwartet:

Weil Maschinen immer öfter Arbeitsprozesse übernehmen, sind Menschen für die Koordination und den reibungslosen Ablauf verantwortlich. Sie müssen darüber hinaus dafür sorgen, neue, individuelle Ideen zu kreieren. Dabei haben traditionelle Hierarchien und Matrixorganisationen wenig Erfolg. Mathematiker, ehemaliger IBM-Manager und Keynote-Speaker auf der Messe Gunter Dueck meint dazu, man müsse „Metawork“ betreiben – d. h. sich Gedanken um die Gestaltung der Arbeit an sich machen.
Um dies zu erreichen, sind gesunde und zufriedene Mitarbeiter notwendig. Dass die Flexibilisierung von Arbeitszeit und -ort meist eher zu langen Arbeits- und wenigen Ruhezeiten führen, weiß Schlafforscherin Prof. Vicky Culpin von der britischen Privatuniversität Ashridge Executive Education. Dan Price als Gründer und CEO von Gravitity Payments – ebenfalls im Messe-Programm – verblüffte mit der Idee, sein eigenes Millionengehalt aufzugeben, um jedem Mitarbeiter mehr Gehalt zahlen zu können.
Zum Thema Aus- und Weiterbildung in Zeiten des digitalen Wandels hält die Messegesellschaft weitere internationale Größen bereit: Prof. Dr. Fritz Breithaupt vom Department of Germanic Studies an der Indiana University Bloomington (USA) diskutiert mit Prof. Ralf Lankau von der Hochschule Offenburg darüber, ob maßgeschneiderte Computerprogramme persönliche Lehrer ersetzen können.
In der Keynote-Arena berichtet bspw. Eddie Wilson, Chief Poeple Officer von Ryanair über das Programm „Always Getting Better“, das kontinuierlich die Kundenfreundlichkeit verbessern und weiterentwickeln soll. Und Norbert Janzen, Geschäftsführer und Arbeitsdirektor von IBM Deutschland erzählt, wie der Konzern das Thema der Messe „Employee Experience“ lebt.
Auch in diesem Jahr sind wir wieder für Sie da in Halle 3.1 an Stand K01. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Printer Friendly, PDF & Email

Auch in diesem Jahr wird es wieder Personalentscheider aus ganz Europa zur „Zukunft Personal“ zur Koelnmesse ziehen. Mit mehr als 500 Ausstellern und

Neue Medien und Globalisierung: Die Arbeitswelt verändert sich stetig. Welche Bedeutung haben diese Neuerungen nun für Arbeitnehmer und Arbeitgeber?

W

Die Arbeitswelt von morgen kann man schon auf der "LogiMAT 2015" sehen: Die deutsche Bevölkerung altert und bis zum Jahr 2060 soll jeder Dritte über

Arbeitnehmer erwarten zunehmend Work-Life-Balance und flexible Arbeitszeiten von ihrem Arbeitgeber. Auf der Zukunft Personal vom 15. bis 17.9.2015 in

20 % der Berufstätigen arbeiten im Urlaub für die Firma, fand das Online-Reiseportal Travel24.com in einer von der Keyfacts Onlineforschung GmbH

Besser, höher, weiter – was als die Erfolgsformel schlechthin erscheint, kann sich schnell zum Burnout auswachsen. Doch nicht jeder Ansporn zu