Jugendarbeitslosigkeit in Deutschland EU-weit am niedrigsten

© Gerd Altmann/pixelio.de
© Gerd Altmann/pixelio.de

Deutsche Jugendliche können sich freuen – zumindest jobtechnisch: In keinem anderen EU-Land sind so wenig junge Leute erwerbslos wie hierzulande.

So waren laut Statistischem Bundesamt im Juni 2012 rund 350.000 der 15- und 24-Jährigen in Deutschland ohne Beschäftigung – eine Quote von 7,9 %. In der EU betrug ihr Anteil dagegen 22,6 %, wie Eurostat meldet. Das macht fast 5,5 Millionen junge Menschen ohne Job – und damit ohne Perspektive.

Relativ gut sieht die Lage in Österreich mit nur 8,8 % Jugendarbeitslosigkeit aus. Auch in den Niederlanden besteht Hoffnung bei 9,3 %. Am größten sind die Probleme in Griechenland und Spanien. Dort sucht mehr als die Hälfte der Jugendlichen einen Job.

 

Printer Friendly, PDF & Email

Der Ausbildungsmarkt sieht für junge Menschen in diesem Jahr gut aus. Ende September gab es sogar mehr unbesetzte Stellen als Bewerber. Dies haben die

Deutsche Jugendliche wissen nicht viel über den Joballtag. Wichtig für die Berufswahl sind für 77 % vor allem eine gute Bezahlung und ein sicherer

Heutzutage dauern Beschäftigungsverhältnisse von Arbeitnehmern unter 30 Jahren nicht mehr solange an wie früher. Das fand das Institut für

Was haben Polizei, ProSiebenSat.1 Media und die Bundeswehr gemeinsam? Sie sind laut des Schülerbarometers, einer Umfrage des Forschungsinstituts

In diesen Wochen beginnen tausende junge Menschen ihre Ausbildung. Die Bundesagentur für Arbeit (BA) – Mitglied in der Ende 2014 gegründeten Allianz

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) startet zusammen mit der Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) der Bundesagentur für