Stellenbesetzung meistens über persönliche Kontakte

Source: pixabay.com
Source: pixabay.com

29 % aller Stellenneubesetzungen erfolgen über die Nutzung persönlicher Kontakte. Jobangebote in Zeitungen und Zeitschriften führen für 14 % der Bewerber zum Ziel. Die gleiche Anzahl an Neueinstellungen ergibt sich durch Internet-Angebote der Bundesagentur für Arbeit. Diese Daten erhob das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB) in einer Stellenerhebung.

Mehr als jeder Zehnte findet über andere Web-Jobbörsen als die der Bundesagentur für Arbeit eine neue Anstellung. Kaum weniger nutzen die eigene Website des Arbeitgebers zur erfolgreichen Jobsuche. Ebenso viele Unternehmen stellen Kandidaten über Initiativbewerbungen oder Bewerberlisten ein. Andere Besetzungswege spielen eine vergleichsweise untergeordnete Rolle.
Über Internet-Jobbörsen werden am häufigsten Akademiker eingestellt, bei Personen mit mittlerer Qualifikation führen meist persönliche Kontakte und die klassischen Stellenangebote in Zeitungen und Zeitschriften zum neuen Job. Für ungelernte Arbeitskräfte spielen vorwiegend persönliche Kontakte und die Dienste der Bundesagentur für Arbeit die entscheidende Rolle.

Im vierten Quartal 2015 gab es 1.038 Millionen offene Stellen auf dem Arbeitsmarkt, d. h. 58.000 mehr im Vergleich zum Vorjahr und sogar 158.000 mehr als im dritten Quartal 2015.

Kein Papier mehr? Dann ist AuA-Digital genau das Richtige für Sie. Einfach 60 Tage kostenlos testen. Nutzen Sie die papierlose Abrufbarkeit von tausenden Fachinformationen und Entscheidungs-Kommentaren.

Printer Friendly, PDF & Email

Ein Drittel aller Neueinstellungen kommt über die Nutzung persönlicher Kontakte zustande. Bei Kleinbetrieben beträgt der Anteil sogar 47 %. Das geht

Das berühmte „Vitamin B“ spielt weiterhin eine große Rolle bei der Stellenbesetzung: Knapp ein Viertel der neu besetzten Jobs ist 2010 über die

Sind Sie Mittelständler? Ist Ihr Unternehmen für die Herausforderungen der Zukunft, insbesondere den Fachkräftemangel, gerüstet? Das wissen Sie nicht

Die Zahl der Stellenanzeigen in Gesundheits-, Pflege- und Sozialberufen ist im letzten Jahr um über 14 % gestiegen. Die meisten Ausschreibungen gab es

Im letzten Jahr ist die deutsche Realwirtschaft um 1,5 % gewachsen. Gründe sind der starke private Konsum, aber auch Investitionen, Exporte und der

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) kann sich nicht auf die Haushaltsbefristung in § 14 Abs. 1 Satz 2 Nr. 7 TzBfG berufen, da sie ihren Haushaltsplan