Veranstaltungshinweis: Arbeitsplatz der Zukunft und VR im Unternehmen

Quelle: pixabay.com
Quelle: pixabay.com

Wie sieht der Arbeitsplatz der Zukunft aus? Welche Entwicklungen in der Personalführung sind vielversprechende Lösungsansätze für mein Unternehmen? Wie und wo setze ich an, um in der Zukunft mit den besten Mitarbeitern an einem Strang zu ziehen? Das sind die Themen, mit denen sich auch die Top 25 Unternehmen aus dem deutschsprachigen Raum beschäftigen. Mit welchen Methoden werden die besten Erfolge erzielt? Hierüber kann man sich mit den verantwortlichen Führungskräften austauschen und networken: Am 5. und 6.12.2018 findet in Frankfurt die Konferenz „Arbeitsplatz der Zukunft“ sowie parallel dazu die Konferenz „Virtual Reality im Unternehmen 2018“ statt. Es erwarten die Besucher u. a. folgende Vorträge:

Meeting Space – Future of Work: Immersiver Raum mit unterschiedlichen Kollaborationsmöglichkeiten

Gewinnerprojekt des German Design Awards 2019

Franz Weghofer, Project Lead Smart Factory bei Magna und Ivan Redi, Design Director bei Ortlos Space Engineering
 

Work 4.0: Leading in a Digital World und Competencies in a Digital World

  • Digitale Transformation und die Organisationsentwicklung bei Roche
  • Vorstellung Projekte "Leading in a Digital World" und "Competencies in a Digital World"
  • Skizzierung der Change Begleitung

Rebekka Forster Head People Development bei Roche Diagnostics
 

Change Management für SaaS-Lösungen bei der Deutschen Bahn

  • Was unterscheidet den Ansatz für Change für SaaS zu fest implementierter Software?
  • Wie kann die kontinuierliche Weiterentwicklung durch Change Management begleitet und unterstützt werden?
  • Welche Herausforderungen entstehen durch die stetige Erneuerung?
  • Welche Auswirkungen auf das tägliche Arbeiten sind spürbar?

Theresa Beeking, Teilprojektleiterin für Change Management & Training


Office Design als Katalysator für Kulturwandel in Unternehmen

  • Leidenschaft und Kreativität: Die Umgestaltung des Otto-Campus in Hamburg
  • Die Rolle von Office Design im Rahmen von Zusammenarbeit und Kulturwandel
  • Unsere Motivation
  • Erfolgsfaktoren und Herausforderungen

Diana Winzer, Senior Project Lead bei Otto
 

Was hat die Community „Wer weiß was?“ mit einem Vorstandsdialog mit Mitarbeitern gemeinsam?

  • Neue Anforderungen an die Arbeit: hohe Leistungsorientierung, Teamfähigkeit und Vernetzung
  • Group Connect: Werkzeug, das die Zusammenarbeit, den Austausch und die Vernetzung zwischen Mitarbeitern und Vorgesetzten untereinander fördert:
  • Hat Group Connect die (Zusammen)-Arbeit bei Volkswagen verändert?

Christina Schlichting, Director IT Kommunikation und Group Collaboration Volkswagen


Digital Academy – MitarbeiterInnen im digitalen Wandel begleiten

  • Digitalisierung bei Klöckner & Co
  • Idee und Entstehung der Digital Academy
  • Aktuelles Programm und Ausblick
  • Lessons Learned

Sebastian Naumann, Head of HRIT & Development Group HR Klöckner & Co
 

"It's not an office - it's a collaboration concept": New Work als Produktionssystem für indirekte Bereiche

Dietmar Klein Head of Competence- & Service Centers HR MAN Truck & Bus

 

Die komplette Agenda der 2-tägigen Konferenz gibt es hier und zur Anmeldung geht es hier lang. Zudem steht Janine Hein von manetch unter +49 30 30808556 oder janine.hein@manetch.com bei Fragen gerne zur Verfügung.

12 Ausgaben der Zeitschrift, AuA-Magazin App + ePaper und eine 1 TB Festplatte als Geschenk!

Printer Friendly, PDF & Email

Firmen sollten auf positive Unternehmensbewertungen achten, wenn sie Mitarbeiter langfristig an sich binden oder neue Fachkräfte gewinnen möchten. Die

Veränderungen, wohin das Auge reicht. Das gilt auch für Unternehmen. Allerdings sind gerade die Führungskräfte im mittleren Management nur schlecht

Die Formulierung in einem Zeugnis, dass der Arbeitgeber den Arbeitnehmer „als sehr interessierten und hoch motivierten Mitarbeiter kennen gelernt“ hat

Fühlen die deutschen Arbeitnehmer ihren Arbeitsplatz von der Digitalisierung bedroht? In der Studie „Digitale Arbeitswelt: Chance oder Jobkiller?“ der

Nur 17 % der Führungskräfte weltweit sind der Meinung, dass sie die notwendigen Kompetenzen und Fähigkeiten besitzen, um die stetigen Veränderungen

Lernen überall und wann immer man will? Das ist mit E-Learning kein Problem mehr. Kein Wunder, dass die Branche Rekordumsätze vermeldet. Dies gab der