Unbefristetes Arbeitsverhältnis für Flugsicherheitsmitarbeiter

(c) rainer sturm / pixelio.de
(c) rainer sturm / pixelio.de

Ein Flugsicherheitsunternehmen muss einen zunächst befristet beschäftigten Mitarbeiter in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis übernehmen, wenn eine haustarifvertragliche Regelung existiert, die seinen Angestellten einen echten Übernahmeanspruch gewährt (ArbG Köln, Urt. v. 27.10.2014 – 17 Ca 6262/14).

Ein Mitarbeiter eines Flugsicherheitsunternehmens am Kölner Flughafen war vom 1.8.2012 bis 31.7.2014 befristet dort beschäftigt. Ein am 30.4.2014 zwischen der Gewerkschaft ver.di und der Arbeitgeberin geschlossener Haustarifvertrag bestimmte, dass 85 % der bis 30.6.2013 eingestellten Beschäftigten in ein festes Arbeitsverhältnis zu übernehmen seien. Darauf berief sich der Arbeitnehmer – gleichzeitig ver.di-Mitglied – und klagte vor dem ArbG Köln.

Das ArbG verurteilte das Unternehmen, den Kläger in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis zu übernehmen. Die haustarifvertragliche Regelung gewähre einen echten Übernahmeanspruch. Offen blieb, ob er als Gewerkschaftsmitglied bevorzugt zu übernehmen gewesen sei.
Darüber hinaus stellte das Gericht fest, dass die Quote von 85 % zum Stichtag 30.4.2014 nicht erfüllt gewesen sei.

Kein Papier mehr? Dann ist AuA-Digital genau das Richtige für Sie. Einfach 60 Tage kostenlos testen. Nutzen Sie die papierlose Abrufbarkeit von tausenden Fachinformationen und Entscheidungs-Kommentaren.

Printer Friendly, PDF & Email

Etwa jeder zweite Beschäftigte war im Jahr 2013 in Unternehmen tätig, für die ein Branchentarifvertrag galt. Das zeigen aktuelle Daten vom „IAB

Sind bei einem Betriebsübergang nur Arbeitnehmer und Veräußerer, nicht aber der Erwerber an einen Haustarifvertrag, gebunden, verdrängt ein

Kündigt der Arbeitgeber einem Mitarbeiter fristlos, während dieser streikt, schuldet er ihm während der Streikzeit keinen Annahmeverzugslohn, selbst

Nur wenn ein Tarifvertrag formal fehlerhaft zu Stande gekommen ist oder seine Regelungen insgesamt unwirksam sind, findet er keine Anwendung. Dass

Ein Haustarifvertrag mit sozialplanähnlichem Inhalt kann eine Stichtagsregelung vorsehen für Leistungen, die zur Abmilderung der wirtschaftlichen und

Der Betriebsrat des abgebenden Betriebs muss der Versetzung eines arbeitswilligen Mitarbeiters aus einem unbestreikten in einen bestreikten Betrieb