E-Mobilität bei Dienstwagen

Elektro- oder Hybridfahrzeuge
Dienstwagenregelungen fallen üblicherweise in den Verantwortungsbereich des Personalwesens. Dabei beschränkt sich die Aufgabe nicht alleine auf die Vorgabe und Durchsetzung der Regelungen. Seit Elektrofahrzeuge an Popularität gewonnen haben, gilt es auch, die alternativen Antriebsarten zu berücksichtigten, sowohl aus Unternehmenssicht als auch aus der der Dienstwagennutzer, wobei die finanziellen bzw. steuerlichen Auswirkungen eine mitentscheidende Rolle spielen. Wie ist die aktuelle Situation und wie sehen konkrete Beispielberechnungen aus?
1105
 Bild: OrthsMedien/stock.adobe.com
Bild: OrthsMedien/stock.adobe.com

Grundsätzliche Perspektive

Wie die Zukunft der Mobilität aussieht, kann nicht sicher prognostiziert werden. Der politische Wille ist jedoch eindeutig: Die Anzahl der Elektrofahrzeuge soll weiter zunehmen. Entsprechend werden umfangreiche steuerliche Vergünstigungen gewährt. Ein Paradigmenwechsel erscheint unwahrscheinlich, die Förderung von Elektrofahrzeugen und die Verteuerung der Nutzung von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren wird anhalten.

Weiterlesen mit AuA-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie AuA-Digital oder AuA-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Thomas Schneider

Thomas Schneider
Dipl.-Kaufmann, Compliance-Verantwortlicher, Essen

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel E-Mobilität bei Dienstwagen
Seite 48 bis 50
Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

1 Fachkräftebedarf sichern

Die deutsche Wirtschaft steht vor strukturellen Herausforderungen. Die Digitalisierung aller Lebensbereiche verändert

70 % der Berufstätigen, die die diesjährigen Sommermonate für ihren Urlaub nutzen, sind weiterhin beruflich erreichbar. Eine Umfrage im Auftrag des

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Vorliegend war der Kläger im Rahmen eines Heimarbeitsverhältnisses als Bauingenieur/Programmierer für die Beklagte tätig

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Die ehemalige M AG schloss 1988 mit ihrem Konzernbetriebsrat eine Betriebsvereinbarung zur bAV im Konzern. Die