Männer sind anders, Frauen auch

Unternehmensnachfolge ist weiblich
Woran liegt es, dass insbesondere in den Familienunternehmen die Nachfolge überwiegend männlich ist – und was birgt das für Gefahren? Werfen wir einen Blick auf die Ursachen sowie die unterschiedlichen Herangehensweisen der Geschlechter in ihrer Rolle als Führungspersönlichkeit und die sich bietenden Vorteile einer weiblichen Nachfolge für das Unternehmen.
1105
erfolgreiche geschäftsfrau mit kollegen im hintergrund Bild: contrastwerkstatt/stock.adobe.com
erfolgreiche geschäftsfrau mit kollegen im hintergrund Bild: contrastwerkstatt/stock.adobe.com

1 Die Fakten

Der Motor der wirtschaftlichen Stärke Deutschlands besteht aus kleinen und mittelständischen Unternehmen. Rund 95 % aller hier beheimateten Firmen fallen in die Kategorie der KMU, was bedeutet, dass mehr als zwei Millionen deutsche Familienunternehmen die Wirtschaftskraft der Bundesrepublik maßgeblich tragen. Bis zum Jahr 2020 wird die Zahl der anstehenden Unternehmensübergaben stetig steigen.

Weiterlesen mit AuA-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie AuA-Digital oder AuA-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Kerstin Bardua

Kerstin Bardua

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Männer sind anders, Frauen auch
Seite 636 bis 637
Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Die Parteien streiten über die Wirksamkeit einer außerordentlichen, hilfsweise ordentlichen Kündigung sowie den Ersatz von

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Wird in Deutschland vom Mittelstand gesprochen, so sind jene kleine und mittlere Unternehmen (KMU) gemeint, die – je nach Definition – weniger als 250

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Liebe Leserin, lieber Leser,

mit Ausgabe 1/15 startet Arbeit und Arbeitsrecht in den 70. Jahrgang!
Das ist schon unglaublich, allein wenn ich