Tarifeinheitsgesetz und Streik

1105
Bild

Auf den einfachsten Nenner gebracht – und es mag banal klingen – geht es bei dem Problem der Tarifkollision um einen Grundsatz und eine Binsenweisheit. Der Grundsatz entspricht einem allgemeinen Gerechtigkeitsempfinden im Betrieb und lautet: „Gleicher Lohn für gleiche Arbeit“. Die Binsenweisheit gibt vor, dass die mögliche Lohnsumme eines Betriebs nur einmal verteilt werden kann.

Weiterlesen mit AuA-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie AuA-Digital oder AuA-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Dr. jur. Günter Schmitt-Rolfes

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht, München

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Tarifeinheitsgesetz und Streik
Seite 462
Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Die nicht gewerkschaftlich organisierte Klägerin machte einen Anspruch gegen ihre Arbeitgeberin (Konzerngesellschaft) auf eine jährliche

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Der Kläger ist seit 1992 bei dem Beklagten, dem Sozialverband Reichsbund e.V., in einem Erholungsheim beschäftigt. Der Beklagte hat

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Der Arbeitnehmer klagte gegen die Arbeitgeberin auf Zahlung einer in einem Zuwendungstarifvertrag (Zuwendungs-TV) geregelten Zuwendung

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Die Parteien stritten um die Zahlung von Mindestbeiträgen und die Erteilung von Auskünften an die

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Am 4.12.2018 hat der Bundestag eine Ergänzung zu § 4a Abs. 2 Satz 2 Tarifvertragsgesetz (TVG) beschlossen. Die Ergänzung geht zurück auf eine

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Geklagt hatte ein Rettungssanitäter einer Rettungswache, der regelmäßig in zwei Dienstschichten von je zwölf Stunden nach einem