Unterstützung der Erdbebenopfer

1105
 Bild: Mehmet / stock.adobe.com
Bild: Mehmet / stock.adobe.com

Das Erdbeben in der Türkei und in Syrien hat dazu geführt, dass die Bevölkerung in Deutschland erhebliche Summen aufgebracht hat, um zur Beseitigung der eingetretenen Schäden beizutragen. Mit BMF-Schreiben vom 27.2.2023 wurde festgestellt, dass für den Zeitraum 6.2.2023 bis zum 31.12.2023 erhebliche Erleichterungen für die Zahlenden gelten.

Bei dem zuvor genannten BMF-Schreiben handelt es sich um den sog. Katastrophenerlass hinsichtlich steuerlicher Maßnahmen zur Unterstützung der Opfer des Erdbebens in der Türkei und in Syrien. Dort werden z. B. der Spendenabzug, das Sammeln und die Weiterleitung von Geldbeträgen oder Sachspenden von Unternehmen einfacher. Als Beispiel sei genannt, dass Sport- oder Kulturvereine unter bestimmten Umständen für die Erdbebenopfer Spenden sammeln können, ohne dass dies Auswirkungen auf die Gemeinnützigkeit hat. Folgende wesentliche Vereinfachungen treten ein:

  • erleichterter Nachweis steuerlich abzugsfähiger Spenden mittels Kontoauszug oder PC-Ausdruck bei Onlineüberweisungen,
  • Erleichterungen bei der Mittelbindung für gemeinnützige Körperschaften, die z. B. mildtätige Zwecke fördern,
  • Steuerfreiheit von Arbeitslohnspenden zur Unterstützung der vom Erdbeben betroffenen Kollegen oder Arbeitnehmer von Geschäftspartnern oder spendenempfangsberechtigten Einrichtungen,
  • keine Umsatzbesteuerung unentgeltlicher Bereitstellung von Gegenständen und Personal für humanitäre Zwecke.

#ArbeitsRechtKurios: Amüsante Fälle aus der Rechtsprechung deutscher Gerichte - in Zusammenarbeit mit dem renommierten Karikaturisten Thomas Plaßmann (Frankfurter Rundschau, NRZ, Berliner Zeitung, Spiegel Online, AuA).

Rainer Kuhsel

Rechtsanwalt, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Köln
AttachmentSize
Beitrag als PDF herunterladen100.43 KB

· Artikel im Heft ·

Unterstützung der Erdbebenopfer
Seite 49
Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Ein Verdacht als Kündigungsgrund

Nach der Rechtsprechung des BAG kann nicht nur eine erwiesene Vertragspflichtverletzung, sondern auch

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Die Klägerin war bei der Air Berlin als Flugbegleiterin mit Dienstort/Station Düsseldorf beschäftigt. Die Air Berlin

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Ein bei einem Getränkehersteller angestellter Verkaufsberater im Außendienst war seit 2018 als Mitglied des Betriebsrats vollständig von

Im Titelthema dieser Ausgabe betrachten Volker Stück und Christina Salo (beide BWI GmbH, Bonn) Rechtsprechung, Literatur und gesetzgeberische

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Einführung

Im Oktober 2017 forderten 60 prominente Unternehmens(verbands)vertreter (u. a. Vorstände von Adidas, BASF, Deutsche Börse

Trotz To-do-Listen und Tatendrang sind am Ende des Tages nicht immer alle Aufgaben erledigt. Eine Studie der Online-Kollaborationsplattform Miro zeigt