Beweislastumkehr bei der Risiko- und Gefährdungsbeurteilung von Nachtarbeit

Art. 267 AEUV; RL 92/85/EWG; § 5 ArbSchG;RL 2006/54/EG; §§ 5, 9, 10, 14 MuSchG

Bei der Beurteilung der Risiken und Gefahren von Nachtarbeit für Mutter und Kind während der Stillzeit gilt eine umgekehrte Beweislast zulasten des Arbeitgebers.

(Leitsatz der Bearbeiterin)

EuGH, Urteil vom 19.9.2018 – C 41/17

1106
Bild: beeboys/stock.adobe.com
Bild: beeboys/stock.adobe.com

Problempunkt

Die Klägerin ist bei einer Sicherheitsfirma in Spanien beschäftigt. Nach der Geburt ihres Sohnes wurde sie als Sicherheitsbedienstete in einem Einkaufszentrum eingesetzt. Ihre Arbeitszeit ist in achtstündigen Wechselschichten organisiert, die z.T. in den Nachtstunden liegen. Die Klägerin arbeitete nachts teilweise alleine und musste Sicherheitsrunden gehen und auf Notfälle reagieren.

Weiterlesen mit AuA-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie AuA-Digital oder AuA-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Veronika von Bergwelt

Rechtsanwältin, Eversheds Sutherland (Germany) LLP, München

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Beweislastumkehr bei der Risiko- und Gefährdungsbeurteilung von Nachtarbeit
Seite 309
Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Der beim tarifgebundenen Arbeitgeber maßgebliche Manteltarifvertrag sieht gestaffelte Zusatzurlaubsansprüche als Ausgleich für geleistete

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Der Kläger ist als Weber/Einrichter im Schichtdienst bei der Beklagten, einem Unternehmen der Textilindustrie, beschäftigt. Auf

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Zahlt der Arbeitgeber neben dem Grundlohn auch Zuschläge für tatsächlich geleistete Sonntags-, Feiertags- und Nachtarbeit, sind diese

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Die Parteien stritten über Urlaubsentgelt- und Urlaubsabgeltungsansprüche i. H. v. 936,06 Euro brutto. Der Kläger war beim beklagten

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Der Kläger ist als Kraftfahrer beschäftigt. Die beklagte Arbeitgeberin besorgt in der weltweiten Versand- und Zustellkette ihrer

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

In zahlreichen Arbeitsverhältnissen bestehen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer häufig unterschiedliche Auffassungen um (vermeintlich