Schadensersatz für erforderliche Ermittlungskosten

§ 12a ArbGG; §§ 249ff. BGB

Ein Arbeitgeber kann die durch das Tätigwerden einer spezialisierten Anwaltskanzlei entstandenen notwendigen Kosten ersetzt verlangen, wenn er diese anlässlich eines konkreten Verdachts einer erheblichen Verfehlung des Arbeitnehmers mit Ermittlungen gegen diesen beauftragt hat. Dafür ist erforderlich, dass der Arbeitnehmer einer schwerwiegenden vorsätzlichen Vertragspflichtverletzung überführt wird.

(Leitsätze des Bearbeiters)

BAG, Urteil vom 29.4.2021 – 8 AZR 276/20

1106
Bild: Kzenon/stock.adobe.com
Bild: Kzenon/stock.adobe.com

Problempunkt

Der Kläger war bei der Beklagten zuletzt zu einem Jahresbrutto von 450.000 Euro als leitender Einkäufer tätig. Der Beklagten sind verschiedene anonyme Verdachtsmeldungen wegen behaupteter Compliance-Verstöße des Klägers zugegangen. Daraufhin hat die Beklagte eine auf die Durchführung von Compliance-Ermittlungen spezialisierte Anwaltskanzlei mit der Aufnahme von Ermittlungen beauftragt. Diese stellte fest, dass der Kläger u. a. Personen ohne dienstliche Veranlassung zum Essen eingeladen und nicht dienstlich veranlasste Reisekosten für von ihm unternommene Fahrten zu Champions-League-Spielen abgerechnet hatte.

Weiterlesen mit AuA-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie AuA-Digital oder AuA-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Prof. Dr. Tim Jesgarzewski

Prof. Dr. Tim Jesgarzewski
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht, FOM Hochschule Bremen, Direktor KompetenzCentrum für Wirtschaftsrecht, Hamburg

· Artikel im Heft ·

Schadensersatz für erforderliche Ermittlungskosten
Seite 54
Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Nach der Rechtsprechung des BAG hat der Arbeitnehmer dem Arbeitgeber die durch das Tätigwerden eines Detektivs entstandenen notwendigen

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Nach einer neueren Rechtsprechung des BAG hat der Arbeitnehmer dem Arbeitgeber grundsätzlich die durch das Tätigwerden einer

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

De lege lata – de lege ferenda: Was ist – was kommt?

Praktische Anlässe und Bedarf, private Untersuchungen genauer zu beleuchten, sind

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

1 Präventive Compliance: Begriff

Unter präventiver Compliance wird das allgemeine, ohne konkreten Anlass erfolgende Überprüfen der Einhaltung

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Bedeutung und Anlass

Der Anlass für Mitarbeiterbefragungen in Unternehmen kann sehr verschieden sein und unterschiedliche Zwecke

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Der Kläger war GmbH-Geschäftsführer in einer Konzerngesellschaft und wendet sich gegen die außerordentliche Kündigung