Nachhaltigkeit in Unternehmen

Bild: pixabay.com
Bild: pixabay.com

Mülltrennung, Ökostrom und die Frage, ob es wirklich notwendig ist, diese E-Mail auszudrucken: Neben  Nachhaltigkeitsaspekten haben diese und weitere Überlegungen auch ökonomische Vorteile für Unternehmen.

Laut einer Umfrage von Gehalt.de würden 16 % der befragten Nutzer kündigen, wenn ihr Unternehmen sich stark klimaschädlich verhalten. 58 % würden einen Arbeitgeberwechsel zumindest erwägen. Nur etwa ein Viertel sieht in entsprechenden Handlungen und Strukturen keinen Kündigungsgrund. Für 40 % ist das Thema Nachhaltigkeit bei der Berufswahl unerheblich. Bei etwa jedem Dritten findet es sicher Berücksichtigung, bei einem Viertel immerhin vielleicht. Mehr als jeder Fünfte würde für einen sog. Green Job sogar auf einen Teil seines Einkommens verzichten.  Ein Drittel dieser Gruppe würde ein 6-10 % niedrigeres Gehalt in Kauf nehmen.

Wo Arbeitgeber ansetzen können, um nachhaltiger – und damit für Fachkräfte attraktiver – zu werden, haben Experten der Nürnberger Versicherung zusammengetragen. Demnach sollten Unternehmen von der Energieeffizienz über das Beleuchtungskonzept bis hin zur eigenen Lieferantenauswahl die betrieblichen Gegebenheiten unter die Lupe nehmen. Dabei sollten sie auch ihre Mitarbeiter für das Thema Nachhaltigkeit sensibilisieren und über neue Maßnahmen oder Ziele informieren.

 

 

 

 

Lesen Sie zu diesem Thema folgenden Artikel aus AuA 7/22:

Environmental Social Governance (ESG) ist das Trendthema für HR und Arbeitsrecht 2022. Die stetig zunehmenden regulatorischen Anforderungen, zuletzt durch die...

Das Buch geht auf die realen Arbeitssituationen, die im Umbruch sind, ein und zeigt sowohl arbeitsrechtliche Herausforderungen als auch erste, bereits in der Unternehmenspraxis umgesetzte Lösungsansätze auf.

Printer Friendly, PDF & Email

Für mehr als 80 % der Studierenden aus den Fachbereichen Wirtschaftswissenschaften, Ingenieurwesen, IT/Informatik und Naturwissenschaften ist das

Viele Arbeitgeber verfolgen mittlerweile eine Nachhaltigkeitsstrategie. Diese bezieht allerdings häufig nicht die Beschäftigten ein. Auch die

Hybride Arbeitsmodelle, Mobile Recruiting und Nachhaltigkeit stehen an der Spitze der aktuellen Recruiting-Trends. Wie können Arbeitgeber ihre Marke

Die Corona-Krise, Preissteigerungen sowie Rohstoffknappheit, daraus resultierende Lieferengpässe und nun auch der Krieg in der Ukraine beeinflussen

Flexiblere Arbeitszeitmodelle sind im Zuge der Corona-Pandemie in aller Munde – und viele Arbeitnehmer erwarten nun die entsprechenden politischen

Corona begleitet unseren Alltag nun bereits seit mehr als zwei Jahren. Auch wenn viele Beschränkungen mittlerweile aufgehoben sind, hat sich