Unternehmenskultur: ethische Standards und leistungsstarke Mitarbeiter

Bild: pixabay.com
Bild: pixabay.com

Wie wichtig ist die Unternehmenskultur für Arbeitgeber und Beschäftigte? Was macht eine solche überhaupt aus?

Dass Mitarbeiter von Unternehmen, in denen sich eine starke ethische Kultur findet, leistungsstärker sind, hat kürzlich eine Untersuchung der Ethik- und Complianceberatung LRN ergeben. Da sich eine dahingehend positive Kultur insbesondere auf die Kundenzufriedenheit, Mitarbeiterloyalität, und das Wachstum auswirkt, besteht ein unternehmerisches Interesse an der Umsetzung einer solchen in der eigenen Organisation.

Auch Selbstbestimmung, Kompetenz und Verbundenheit unter den Kollegen führt zu höherer Produktivität. Die Verwirklichung des letztgenannten Kriteriums ist im beruflichen Kontext ohnehin am kompliziertesten, wurde durch Homeoffice und Abstandsregelungen während der Corona-Pandemie jedoch zusätzlich erschwert. Besteht eine kollegiale Verbundenheit funktioniert die Zusammenarbeit besser, was wiederum zu mehr Effizienz und leistungsstärkeren Teams führt. Bspw. begünstigen private Gespräche während der Arbeitszeit die angestrebte Bindung, weshalb die Unternehmensführung diesen nicht gänzlich ablehnend gegenüberstehen sollte.

Mitarbeiter, die ebendieser Führung angehören, empfinden die Unternehmenskultur häufig als weitaus positiver als sie tatsächlich ist, wohingegen der diesbezügliche Eindruck von Beschäftigten ohne jegliche Führungsverantwortung am negativsten ist.

Neben fairem und das Vertrauen förderndem Verhalten trägt auch der arbeitgeberseitige Einsatz für Diversität und Inklusion dazu bei, dass Beschäftigte die Unternehmenskultur als positiv und ethisch einschätzen und in der Folge selbst ethische Standards einhalten.

Lesen Sie zu diesem Thema folgenden Artikel aus AuA 1/22:

Ein Team ist ein komplexes System und damit nur bedingt beinfluss- und steuerbar. Mit zunehmender virtueller Zusammenarbeit und komplexeren Anforderungen wird...

Das Buch geht auf die realen Arbeitssituationen, die im Umbruch sind, ein und zeigt sowohl arbeitsrechtliche Herausforderungen als auch erste, bereits in der Unternehmenspraxis umgesetzte Lösungsansätze auf.

Printer Friendly, PDF & Email

Die eigene Zukunftsfähigkeit ist für Unternehmen von größter Bedeutung. Einen wichtigen Beitrag dazu leisten Chief Learning Officers (CLOs). Das

„Beschäftigte, die ihrem Unternehmen eine hohe Sozialverantwortung bescheinigen, sind leistungsbereiter, zufriedener und gesünder.“ So benennen der

Der neue Work Relationship Index von HP zeigt, dass nur jeder fünfte deutsche Büroangestellte ein gesundes Verhältnis zu seiner Arbeit hat. Drei

Trotz der noch immer nicht überstandenen Corona-Pandemie und ihrer Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt steht jeder Zweite einem Jobwechsel

Kurz vor Ablauf der Frist zur Umsetzung der EU-Whistleblowerrichtlinie in nationales Recht am 17. Dezember 2021 zeigt der „Whistleblowing Report 2021“

Seit einigen Jahren ist auf dem Arbeitsmarkt der Wandel hin zu mehr Inklusion zu beobachten – könnte man meinen. Die Kincentric Inclusive Culture