Berufsgruppe Metall komplettiert

(c) BIBB/ES
(c) BIBB/ES

Zwei neue Ausbildungsberufe – „Fachkraft für Metalltechnik“ und „Stanz- und Umformmechaniker/-in“ - sowie der modernisierte Ausbildungsberuf „Fertigungsmechaniker/-in“ strukturieren ab 1. August 2013 die Berufsgruppe Metall um.

Der erstgenannte Beruf ist in zweijähriger Ausbildung zu erreichen und löst elf „Altberufe“ ab. Nach erfolgreich abgelegter Abschlussprüfung lässt er sich unter Anrechnung der bisherigen Ausbildungszeit mit verschiedenen drei- und dreieinhalbjährigen Ausbildungsberufen komplettieren, und zwar in den Fachrichtungen Montage-, Konstruktions-, Umform- und Draht- sowie Zerspanungstechnik.

Der Beruf „Stanz- und Umformmechaniker/-in“ wurde für komplexe Bearbeitungsverfahren ins Leben gerufen und setzt eine dreijährige Ausbildung voraus. Die neue Ausbildung trägt dem Bedarf nach einem Beruf Rechnung, mit dem sich Aufgaben der Programmierung von Stanz- und Umformanlagen sowie der Prozesssteuerung beherrschen lassen. Die Arbeitsgebiete liegen in Serienproduktionslinien der Industrie sowie bei Unternehmen, in denen Präzisionsstanz- und Biegeteile sowie Produkte in der „Folgeverbundtechnik“ hergestellt werden, das heißt mit einer Fertigungstechnologie, die in einem Werkzeug verschiedene Prozessschritte vereint - wie Stanz-, Biege-, Zieh- und Prägeoperationen.

Eine dreijährige Ausbildung ist auch für den Beruf „Fertigungsmechaniker/-in“ Voraussetzung, der nach 16 Jahren grundlegend auf den aktuellen Stand gebracht wurde. So trägt er der stetig wachsenden Bedeutung von Prozessorientierung und Qualitätssicherung sowie von technologischen Fortschritten in der Fertigung und Montage industrieller Serienerzeugnissen Rechnung.

Weiterführende Links:
http://www.bibb.de/neue-berufe-2013

Profitieren Sie vom Expertenwissen renommierter Fachanwält:innen, die Sie über aktuelle Entscheidungen des Arbeitsrechts informieren. Es werden Konsequenzen für die Praxis benannt und Handlungsempfehlungen ausgesprochen.

Printer Friendly, PDF & Email

Einer schwerbehinderten Bewerberin, der die fachliche Eignung für eine von einem öffentlich-rechtlichen Arbeitgeber ausgeschriebene Stelle nicht

Auszubildende werden in vielen Branchen händeringend gesucht. Seit 2016 gehen aufgrund des demografischen Wandels die Zahlen der Schulabgänger zurück

Am 23.4.2020 hat der Deutsche Bundestag das Gesetz zur Förderung der beruflichen Weiterbildung im Strukturwandel und zur Weiterentwicklung der

Der EuGH hat entschieden, dass es für die Verjährung von Urlaubsansprüchen ausschlaggebend ist, ob der Arbeitgeber bspw. darauf hingewiesen hat, dass

Kaum eine Branche bleibt derzeit vom Arbeitskräftemangel verschont. Besonders Ausbildungsbetriebe beklagen seit Längerem, dass sie zu wenige

Im Zuge der Corona-Pandemie in Deutschland steigt bei angehenden Auszubildenden die Angst vor der beruflichen Zukunft. Hierzu wurden 1.700 Schüler und