EU-Kommission leitet Verfahren wegen Mindestlohngesetz ein

(c) Schmuttel / pixelio.de
(c) Schmuttel / pixelio.de

Die Europäische Kommission hat am 19.5.2015 beschlossen, gegen Deutschland ein Vertragsverletzungsverfahren einzuleiten. Es geht um die Anwendung des MiLoG im Verkehrssektor. In Vorbereitung des Verfahrens wurde ein Aufforderungsschreiben an Deutschland geschickt. Die hiesigen Behörden haben nun zwei Monate zur Beantwortung und Auseinandersetzung mit den Argumenten aus Brüssel Zeit.

Die Kommission begrüßt zwar die Einführung der gesetzlichen Lohnuntergrenzen, ist aber der Auffassung, dass die Erstreckung des MiLoG auf alle Verkehrsleitungen, die deutsches Gebiet berühren, unverhältnismäßig ist. Betroffen seien die Dienstleistungsfreiheit und der freie Warenverkehr. Die Anwendung deutscher Verwaltungsvorschriften auf den Transitverkehr und auf grenzüberschreitende Beförderungsleistungen würden unangemessene Verwaltungshürden schaffen, die einem reibungslosen Ablauf im Binnenmarkt entgegenstünden.

Weiterführende Links:

Arbeit und Arbeitsrecht (AuA) ist der praxisorientierte und unverzichtbare Ratgeber für die moderne Personalarbeit. Die Zeitschrift verbindet neue Trends in der Personalwirtschaft mit umfassenden Informationen zu aktueller Rechtsprechung.

Printer Friendly, PDF & Email

Zum zweiten Mal hat die Mindestlohnkommission einen Beschluss zur Anpassung der Höhe des gesetzlichen Mindestlohns gefasst und gleichzeitig den

Anders als u. a. von Finanzminister Olaf Scholz (SPD) gefordert, steigt der Mindestlohn im kommenden Jahr nicht auf einen zweistelligen Betrag

Die Sozialpartner haben den ehemaligen RWE-Arbeitsdirektor Jan Zilius als neuen Vorsitzenden der Mindestlohn-Kommission vorgeschlagen. Der Jurist war

Am 28.6.2016 hat die Mindestlohnkommission einstimmig eine Erhöhung des Mindestlohns von derzeit 8,50 Euro auf 8,84 Euro brutto je Zeitstunde ab 1.1

60 % der Bevölkerung hält das Grundgesetz – dessen Inkrafttreten sich am 23.5.2014 zum 65. Mal jährt – für eine der größten Errungenschaften der

Die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), der Bundesverband der deutschen Industrie (BDI), der Deutsche Industrie- und