Hervorragende Ausbildungschancen

(c) IHK-Lehrstellenbörse
(c) IHK-Lehrstellenbörse

Freie Lehrstellen gibt es in allen deutschen Regionen und in fast allen Ausbildungsberufen der Industrie- und Handelskammern (IHK). Allein die gemeinsame IHK-Lehrstellenbörse bietet beinahe 34.000 Ausbildungsplätze an, davon mehr als 20.000 für das kommende und bereits 14.000 für das nächste Ausbildungsjahr.

Besonders gesucht werden angehende Kaufleute im Einzelhandel, Köche, Restaurant- und Hotelfachleute, aber auch Fachinformatiker oder Industrie- und Bürokaufleute. Die Chancen, noch einen besonders begehrten Beruf zu ergattern, sind vor allem in Ostdeutschland groß. Denn hier haben sich die Schulabgängerzahlen seit 2006 halbiert. Viele Unternehmen haben auch schon das Ausbildungsjahr 2014/2015 im Blick: Für rund ein Drittel der angebotenen Stellen liegt der Ausbildungsstart im Herbst 2014.

An die Adresse der Ausbildungsbetriebe gerichtet, sagte DIHK-Präsident Eric Schweitzer zum „IHK-Tag der Ausbildungschance“: „Durch doppelte Abiturjahrgänge in Nordrhein-Westfalen und Hessen gibt es in diesem Jahr letztmals einen Zuwachs an Schulabgängern. Schon im nächsten Jahr werden 65.000 junge Leute weniger die Schulen verlassen. Nutzen Sie also die Chance, leistungsstarke Jugendliche für eine Ausbildung in Ihrem Unternehmen zu gewinnen. Geben Sie aber auch leistungsschwächeren Jugendlichen eine Chance, ihre Fähigkeiten unter Beweis zu stellen.“

Und an die Jugendlichen appellierte Schweitzer angesichts der im vergangenen Jahr allein im IHK-Bereich rund 70.000 ungenutzt gebliebenen Lehrstellen: „Nutzen Sie die hervorragenden Ausbildungschancen! Mit einer dualen Ausbildung haben Sie beste Karrierechancen. Unsere Wirtschaft braucht dringend praktisch ausgebildete Fachkräfte. Allein im Bereich von Industrie und Handel können Sie unter mehr als 250 verschiedene Berufen wählen.“Eine effiziente Suche ermöglicht die gemeinsame Lehrstellenbörse der IHKs, die seit Anfang 2012 online ist.

Weiterführende Links:
www.ihk-lehrstellenboerse.de

Sie möchten unsere Premium-Beiträge lesen, sind aber kein Abonnent? Testen Sie AuA-PLUS+ 2 Monate kostenfrei inkl. unbegrenzten Zugriff auf alle Premium-Inhalte, die Arbeitsrecht-Kommentare und alle Dokumente der Genios-Datenbank.

Printer Friendly, PDF & Email

Bewerber um einen Ausbildungsplatz und Betriebe finden immer schwerer zueinander. Im Jahr 2009 konnten noch rund 17.000 Ausbildungsplätze nicht

Auszubildende werden in vielen Branchen händeringend gesucht. Seit 2016 gehen aufgrund des demografischen Wandels die Zahlen der Schulabgänger zurück

Ab dem kommenden Jahr erhalten Azubis in Deutschland im ersten Lehrjahr mindestens 515 Euro Ausbildungsvergütung pro Monat. Die Einführung eines

Das BAG hat in einem Urteil vom 1.12.2020 (9 AZR 104/20) entschieden, dass eine tarifliche Regelung, nach der sich die Ausbildungsvergütung von

Einer schwerbehinderten Bewerberin, der die fachliche Eignung für eine von einem öffentlich-rechtlichen Arbeitgeber ausgeschriebene Stelle nicht

Im Zuge der Corona-Pandemie in Deutschland steigt bei angehenden Auszubildenden die Angst vor der beruflichen Zukunft. Hierzu wurden 1.700 Schüler und